Venezianische Nächte

  • von Felicity La Forgia
  • Sprecher: Anna-Christina Reske
  • 6 Std. 56 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Wenn du aufwachst aus einem Traum und alle Masken fallen - hast du den Mut, den anderen zu erkennen für das, was er wirklich ist?

Das Leben läuft nicht rund für Clara Hummel. Nicht nur, dass sie von ihrem Ex-Freund durch eine neue Flamme ersetzt wurde, auch ihr Job hängt am seidenen Faden. Nur der Erfolg, den venezianischen Lingerie-Hersteller La Giarrettiera für ihren Arbeitgeber zu gewinnen, kann sie noch retten. Dafür reist sie mitten in der Karnevals-Zeit nach Venedig. Doch Niccolo Contarini denkt gar nicht daran, es ihr leicht zu machen und seine Dessous über Claras Firma zu verkaufen.

Frustriert über ihren drohenden Untergang, stürzt sie sich ins venezianische Nachtleben - und in die heiße Affäre mit einem maskierten Cavaliere. Was er ihr nicht zeigt, ist sein Gesicht, doch was er ihr zeigt, ist fremd, exotisch und verboten - aber auch einfach zu gut, um es sich entgehen zu lassen.

Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Es wäre schön gewesen

Es hätte wirklich ein schönes Hörbucherlebnis werden können, wenn, ja wenn diese Sprecherin nicht so schlecht gewesen wäre.Fr.Reske liest es atemlos abgehackt...man hat stets den Eindruck dass Sie den letzten Flieger noch erwischen muss, aber vorher noch schnell was sagen möchte.Die Betonungen sind an völlig falschen Stellen.Manchmal geht es ohne Punkt und Komma mit Fr.Reske durch!Viele Dinge die wichtig wären, kommen dann leider beiläufig erwähnt herüber.Eher wie eine Produktbeschreibung.Den Weg den die beiden Frauen zu Fuss durch Venedig nehmen, liest Sie dann jedoch wie eine Jagd durch ein Labyrinth.Da hatte ich kurz einen Aufwacheffekt.Dazu kann man die Hauptcharaktere nie voneinander unterscheiden, ob Männlein oder Weiblein und das macht es richtig schwer, weil man dann der Handlung nicht mehr so recht folgen kann oder eigentlich dann nach dem 50'igsten Mal auch gar nicht mehr mag, weil es total anstrengend wird.Von der Idee her wäre es ein wirklich schöner Erotikroman, wobei er viel zuviele Längen hat in denen sich gefühlt gar nichts tut.In den ersten beiden Stunden passiert eigentlich gar nichts.Ein erotischer Traum, viel "Lärm" um den venezianischen Karneval und natürlich sehr sehr viele italienische Namen, Beschreibungen etc.etc.Leider für mich eine Enttäuschung und somit kann ich das Hörbuch nicht empfehlen.
Lesen Sie weiter...

- Beate

Erotische Liebesromanze

Wenn man sich an der Stimme vorbei auf die Story einlassen kann, hört man eine kurzweilige romantische Liebesgeschichte mit kleinen humoristischen Einlagen aus dem eher soften Bondage-Bereich. Unterhaltsam für einige entspannte Stunden.
Man begleitet die Cheffeinkäuferin Clara Hummel nach Venedig zur Zeit des Carnevals.
Was nicht vergleichbar mit unserem Fasching ist, schon allein der unglaublichen Kostüme wegen, was ich aus eigener Erfahrung weiß.
Sie soll Contarini, "den" Dessous-Schöpfer schlechthin, für das Münchner Unternehmen gewinnen. Dieser jedoch lässt Clara kaltschnäuzig auflaufen. Fasziniert von der exotischen Schönheit verwickelt er sie maskiert und daher anonym, in eine erotische Beziehung.
Gemäß der Regel: Lügen haben kurze Beine, fliegt die Sache auf und Clara fühlt sich zurecht schwer hintergangen.
Die Sache scheint zunächst hoffnugslos, doch Clara versucht trotz allem Licht ins Dunkel zu bringen und ihre Bemühungen sind nicht umsonst.

Bemerkenswert der Erfindungsreichtum bezogen auf Synonyme für "Unterwäsche-Designer", das hat mir mehr als einmal ein breites Grinsen entlockt, zumal ich selbst aus der Modebranche komme und mir die Arroganz und/oder Ignoranz dieser Leute, die sich oft für den Nabel der Welt halten, nur allzu lebendig vor Augen steht. Aber ich schweife ab.

Wie schon am Beginn erwähnt, die Stimme ist zunächt gewöhnungsbedürftig und mit sicherheit Geschmackssache.
Mit der Zeit hat sie mir gefallen, und zu den lustigen Stellen passt sie ganz wunderbar.
In den erotischen Passagen fand ich Frau Reske zumeist auch angenehm, weil nicht so schwülstig.
Lesen Sie weiter...

- Claudia Franz

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 23.04.2015
  • Verlag: audiocolours