Wassermusik

  • von T. C. Boyle
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • 21 Std. 33 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Endlich: Wassermusik als Komplettlesung!

Boyle erzählt die weitgehend wahre Geschichte des schottischen Forschers Mungo Park, der Ende des 18. Jahrhunderts als erster Weißer den Verlauf des Niger erkundete und von seiner zweiten Reise nicht mehr zurückkam. Frei erfunden ist hingegen die Figur des Ned Rise, der mit dem spröden Briten die wildesten Abenteuer besteht. Den beiden Helden zugesellt ist ein phantastisches Panoptikum von Hexen und Schlägern, Kannibalen, Huren, Glücksrittern. Mit einem Wort: Boyle at his best!

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Sprühender Hör-Schmöker

Mit seinem ersten Roman wurde T. C. Boyle ziemlich schnell berühmt – und kaum hört man ins Hörbuch rein, weiß man auch wieder, warum. Wahnwitzig und wunderbar, urkomisch und tieftraurig; ein ebenso vergnüglicher wie schockierender Streifzug durchs wilde Afrika und düstere England am Ende des 18. Jahrhunderts.

Wassermusik sprüht nur so vor schrägen Ideen und vollendeten Formulierungen. Ein Hochgenuss – und vom vielstimmigen Stefan Kaminski wirklich brillant gelesen, geraunt, gestöhnt und gequieckt. Extrapunkte für die glatzköpfigen Affen, die blutrünstigen Klageweiber, das panische Arabisch, und und und. Ein Riesenspaß!

Wer T. C. Boyle vielleicht nicht (oder eher das seriösere Spätwerk) kennt: Seine ersten Kurzgeschichten und Romane (neben "Wassermusik" besonders die Kiffer-Tragikomödie "Grün ist die Hoffnung") waren in den 80ern/90ern Kult und ebenso witziges Pflichtprogramm wie "Per Anhalter durch die Galaxis" oder Monty-Python-Filme. Wer Moers' Rumo kennt: gleiches Kaliber.

Dass der Text nach über 30 Jahren immer noch klingt wie eben frisch geschrieben, hat mich zusätzlich überrascht. Boyles Erzählkunst und Sprachwitz sind einfach zeitlos.

Also: Viel Spaß mit einem der schönsten Hör-Schmöker der letzten Audible-Jahre.

(Achtung Pendler: Das ist eines dieser Hörbücher, die im Zug oder Bus jederzeit zu dämlichem Grinsen oder längeren Lachanfällen führen können.)
Lesen Sie weiter...

- Stephan

Genial!

Wassermusik ist die wunderbare, fantastische, hochinteressante, manchmal traurige, oftmals amüsante und jederzeit spannende Geschichte des Entdeckers Mungo Park und des tragikomischen Überlebenskünstlers Ned Rise. Sie ist so vielschichtig, dass man sie nur schlecht zusammenfassen kann, deswegen lasse ich es. Sicher eine literarische Meisterleistung.

Die Erzählung hat mich nicht mehr losgelassen und das Beste ist - sie wird getragen von dem omnipotenten Vorleser Stefan Kaminski, der dem arroganten englischen Lord genauso überzeugend Stimme verleiht wie der unheimlichen alten Hexe, die dem armen Ned Rise als unheimlicher Schatten immer wieder über den Weg läuft. Kaminski ist in meinen Augen das Beste vom Besten.

Empfehlenswert.
Lesen Sie weiter...

- Henrik

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 01.12.2015
  • Verlag: Der Hörverlag