Weiskerns Nachlass

  • von Christoph Hein
  • Sprecher: Götz Schubert
  • 6 Std. 46 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Rüdiger Stolzenburg, kurz vor seinem 60. Geburtstag und geschieden, ist Dozent für Kulturwissenschaften. Seit 15 Jahren sitzt er auf einer halben Stelle und hat die Hoffnung, jemals aufzusteigen, längst aufgegeben. Für sein Forschungsthema, den im barocken Wien lebenden Schauspieler, Librettisten und Kartografen Friedrich Wilhelm Weiskern, interessiert sich niemand, vor allem kein Verlag. Und auch finanziell steht es nicht zum Besten. Als eines Tages eine saftige Steuernachzahlung ins Haus flattert und sich das neue Material aus Weiskerns Nachlass als Fälschung erweist, gerät sein Leben komplett aus den Fugen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Guter Anfang - vielleicht etwas lang

Christoph Hein kann Deutsch, er beobachtet gut, er hat etwas zu sagen. In Weiskerns Nachlass kommen seine Stärken zur Geltung.
Soweit: 5 Sterne. Ich will damit sagen: Die Geschichte um den alternden Privatdozenten ist durchaus hörenswert.
Sie endet ohne Ende. Sicher: So ist das Leben, das weiß ich, das muss ich nicht auch noch in einer Geschichte lesen.
Lesen Sie weiter...

- latuechte

überraschend und kurzweilig...sehr gelungen

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Weiskerns Nachlass besonders unterhaltsam gemacht?

überraschende Wendungen, mehr kann man nicht sagen ohne dem Hörer zu viel vorweg zu nehmen.


Welches andere Buch würden Sie mit Weiskerns Nachlass vergleichen? Warum?

Von Ian McEwan Solar, wegen der Erzählperspektive aus Sicht des Wissenschafters...wobei mir persönlich die Figur in Weiskerns Nachlass noch mehr zusagt


Lesen Sie weiter...

- Manabu

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 19.03.2015
  • Verlag: Der Audio Verlag