Wie keiner sonst

  • von Jonas T. Bengtsson
  • Sprecher: Marion Reuter
  • 10 Std. 23 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Warum er nicht zur Schule geht und ständig umziehen muss, weiß der Junge nicht. Doch er weiß, dass sein Vater ihn die wichtigen Dinge des Lebens lehrt, ihn beschützt und bedingungslos liebt - bis zu dem Tag, an dem der Vater eine unerklärliche Tat begeht.

Zehn Jahre später: Etwas Unerklärliches ist vorgefallen, und der mittlerweile junge Mann schlägt sich nunmehr allein durch die Straßen von Kopenhagen. Allein, und doch immer begleitet von seinem Vater, von dessen Worten und Gedanken. Er fasst den Entschluss, die dunkle Vergangenheit seines Vaters zu beleuchten und begibt sich auf eine Reise, die ihn durch ganz Dänemark und schließlich nach Berlin führt. Warum ist sein Vater so, wie er ist? Und kann sein Sohn aus diesem Schatten heraustreten?

Die Geschichte über eine ergreifende Beziehung, über ein Band, das stärker ist als alles andere. Erzählt von einem der interessantesten Autoren der jungen dänischen Literatur.
Die klare und eindringliche Sprache von Jonas T. Bengtsson lässt Freiräume für mannigfaltigste Schattierungen entstehen. Eine bildstarke Geschichte, die ohne Sentimentalität auskommt und tief unter die Haut geht.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Bengtssons schwächstes Buch - unmotiviert gelesen

Was hat Ihnen am meisten an Wie keiner sonst gefallen? Was am wenigsten?

Im Dänischkurs haben wir einen Teil von Submarino gelesen. Den Rest las ich (freiwillig!) zuhause. Ich bin kein grosser Leser, dazu fehlt mir die Zeit. Dennoch hab ich dann auch noch Aminas Briefe verschlungen. Nachdem Bengtssson für eine Lesung an die Uni kam und kurz sein neues Werk Et Eventyr (Wie keiner sonst) vorgestellt hatte, war klar, dass ich es mir nicht entgehen lasse.
Dann kam es also und ich hatte keine Lust es zu lesen. Es stand im Regal. Dann fand ich das Hörbuch hier bei Audible und es landete direkt im Warenkorb. Endlich würde ich nun auch noch Wie keiner sonst lesen!
Daher: am meisten gefallen hat mir die Vorfreude auf ein weiteres Bengtsson-Buch!
Am wenigsten die Sprecherin. Ich hätte die Hörprobe nutzen sollen!


Was würden Sie an der Handlung ändern, um das Hörbuch für Sie unterhaltsamer zu machen?

Es wirkte alles sehr fragmentiert, jedoch auf eine Art, dass es nicht "wirkte" sondern nur verwirrte. Ich denke, es lag daran, wie es vorgelesen wurde. Grundsätzlich gefiel mir die Geschichte.


Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

Durch einen anderen Sprecher, der weiss, wie man Deutsch liest! Bei jedem Satzende ging sie aus unerklärlichen Gründen mit der Stimme hoch, ich glaube, sie versteht den "." nicht. Zudem war die Aussprache schlecht, sodass ich den Eindruck hatte, dass sie aus jedem Akkusativ einen Dativ machte ("einen" klang immer wie "einem" etc.). Richtig blöd war auch, dass sie teilweise nicht verstand, was sie vorlas. So wurde aus dem (Computer-)Bug ("bag") ein Bug (wie beim Schiff).

Zuerst wollte ich mir noch einreden, dass ihre planlos-gelangweilte Art vorzulesen zur Geschichte passt, aber das stimmt nicht. Das passt zu keiner Geschichte.


Wenn dieses Hörbuch ein Film wäre, würden Sie ihn sich ansehen wollen?

Ja.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Unbedingt Hörprobe hören. Besser wird es nicht, eher im Gegenteil.

Lesen Sie weiter...

- Simon

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 01.08.2015
  • Verlag: SAGA Egmont