Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse

  • von Thomas Meyer
  • Sprecher: Thomas Meyer
  • 4 Std. 45 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der junge orthodoxe Jude Mordechai Wolkenbruch, kurz Motti, hat ein Problem: Die Frauen, die ihm seine 'mame' als Heiratskandidatinnen vorsetzt, sehen alle so aus wie sie. Ganz im Gegensatz zu Laura, seiner hübschen Mitstudentin an der Universität Zürich - doch die ist leider eine 'schikse': Sie trägt Hosen, hat einen wohlgeformten 'tuches', trinkt Gin Tonic und benutzt ungehörige Ausdrücke.

Zweifel befallen Motti: Ist sein vorgezeichneter Weg wirklich der richtige für ihn? Sein Gehorsam gegenüber der 'mame' mit ihren verstörenden Methoden schwindet. Dafür wächst seine Leidenschaft für Laura. Die Dinge nehmen ihren Lauf. Und Motti kann schon bald einen vorläufigen Schluss ziehen: Auch 'schiksn' haben nicht alle Tassen im Schrank.

Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Thomas Meyers Entwicklungsroman im Stile Woody Allens ist eine religiöse Emanzipationsgeschichte - mit zuverlässig witzigen Pointen.
-- Frankfurter Allgemeine Zeitung.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ungewöhnlich, aber ungemein köstlich!

Seit Jahren ist mir kein Hörbuch mehr untergekommen, bei dem ich mich derart "weggelacht" habe. In die Sprache, ich nenne sie mal schwyzer-jiddisch Hochdeutsch, muss man sich hinein hören, was aber gar nicht schwer fällt, denn die Geschichte ist so wunderbar komisch und lebt von gut dosierten Übertreibungen, dass man jedes Wort verstehen möchte! Sehr gelungenes Erstlingswerk von Thomas Meyer. Hat mir riesigen Spaß gemacht - und Seitenstechen vor Lachen.
Lesen Sie weiter...

- Karoline

Einfach köstlich!

Aus reiner Neugiere habe ich mir dieses Hörbuch gekauft - die Geschichte ist so liebenswert und der Sprecher (auch Autor) ist brillant!
Lesen Sie weiter...

- Barbara

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 26.02.2014
  • Verlag: Diogenes Verlag AG