Yoga ist auch keine Lösung

  • von Elke Becker
  • Sprecher: Katja Hirsch
  • 7 Std. 51 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Seit drei Monaten lebt Lena mit ihrem Freund Ron in Berlin. Ihr Grafik-Studium hat sie fast hinter sich und nebenbei jobbt sie bereits in einer hippen Werbeagentur. Ihr Leben ist perfekt. Glaubt sie... denn Lena erwischt ihren Freund Ron inflagranti - doch im Kleiderschrank versteckt sich keine langbeinige Blondine, sondern ihr Agenturchef Jörg.

Fassungslos stürmt sie aus der gemeinsamen Wohnung und geistert ziellos und verzweifelt durch die Straßen Berlins. Am Bahnhof rettet sie durch einen Zufall Maureen, die ihr aus Dankbarkeit ein Angebot unterbreitet:
Maureen lebt auf Mallorca und lädt Lena ein, sie zu begleiten, um den Kopf wieder freizubekommen. Als es so aussieht, als würde Lena ihr Leben auf Mallorca wieder in den Griff bekommen, knallt Marcel in ihre beschauliche Welt. Doch was kann sie schon von einem arroganten und attraktiven Schauspieler erwarten, der die Frauen reihenweise flachlegt?

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Katja Hirsch überzeugt beim lesen überhaupt nicht!

Die Geschichte an sich ist ganz gut. Leider hat die Vorleserin einen ganz furchtbaren Stil. Sie ließt zwar die Dialoge mit wechselnder Stimmlage, aber sie rattert die Geschichte ohne die Emotionen der Charaktere zu vermitteln herunter. Die Erzählpassagen werden sehr flach und ohne Punkt und Komma gelesen.
In den Dialogen werden die Protagonisten zeitweise richtig hysterisch vorgelesen, obwohl das ganz sicher nicht von der Autorin so gedacht ist. Manchmal sitzen sich zwei Charaktere im Restaurant direkt gegenüber, man hat aber das Gefühl, sie stehen auf zwei verschiedenen Straßenseiten einer Hauptstraße und schreien sich die Worte gegenseitig zu. Es kommt einfach keine Stimmung auf, erst recht keine Romantische. Ich konnte nicht bis ganz zum Schluss durchhalten, da mich der Erzählstil von Katja Hirsch zunehmend genervt hat.
Lesen Sie weiter...

- s.R.

Zu 5 Sternen reicht es nicht ganz

Die Geschichte hat was und die Charakteren sind gut beschrieben.
Es geht flüssig voran und bleibt im grossen und ganzen auch spannend.
Natürlich ist es eine typische Liebesgeschichte und einige Handlungen sind vorhersehbar aber auch so gewünscht.

Mich hat nur das Ende gestört. Es ist irgendwie künstlich in die Länge gezogen mit "Ereignissen" um Browny und Alex und dem Aufenthalt im Hotel. Da hätte ich mir lieber einen Epilog gewünscht und ein schöneres, längeres Ende um die Hauptpersonen.

Die Sprecherin ist an einigen Stellen übertrieben laut und zu sehr gekünstelt. Auch das nervt etwas. Aber sonst macht sie es gut und passt gut als Sprecherin.

Gesamt also, davon ausgehend das es sich um einen lustigen Liebesroman handelt, gute 4 Sterne

Lesen Sie weiter...

- SBO

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 27.08.2015
  • Verlag: Audible GmbH