Anathem

  • von Neal Stephenson
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • 38 Std. 16 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der Planet Arbre im Jahr 3689. Seit seinem achten Lebensjahr lebt Erasmas, genannt Raz, im Konzent Saunt Edhar, einer klosterähnlichen Gemeinschaft von Wissenschaftlern, Philosophen und Mathematikern. Die Aufgabe dieser Gemeinschaft ist es, hinter den jahrtausendealten Mauern Wissen zu bewahren und es vor den schädlichen Einflüssen der säkularen Welt zu beschützen. Denn während das Leben im Konzent nach strengen Ritualen und uralten Traditionen verläuft, so ist die Geschichte jenseits dieser abgeschlossenen Welt durch Chaos und Veränderung geprägt: Auf Blütezeiten folgten Zusammenbrüche, auf finsteres Mittelalter Erneuerung; Kriege und Klimawandel zerstörten die bestehende Ordnung. Als Raz mit 18 seine erste Apert bevorsteht - eine Woche, in der beide Welten in Kontakt treten und Austausch pflegen - bereitet er sich mit seinen Mitschwestern und -brüdern darauf vor, den Konzent zu verlassen und sich in die säkulare Welt vorzuwagen. Aber dort muss er entdecken, dass außerarbrische Kräfte den Planeten bedrohen. Und mit einem Mal lastet eine hohe Verantwortung auf Raz' Schultern, denn er wird für die schwierige Aufgabe auserwählt, die Zerstörung des Planeten zu verhindern...


Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Geschafft!

Detlef Bierstedt spricht den letzten Satz und mir geht nur ein Wort durch den Kopf: "Geschafft!"
Über 38 Stunden habe ich auf Arbre verbracht, dem Planeten, auf dem Neal Stephenson seine Phantasiewelt angesiedelt hat. Dabei hätten für die Erzählung der durchaus spannenden und interessanten Handlung zwei Stunden völlig ausgereicht. Die restlichen 36 (gefühlte 100) Stunden hat der Autor dafür verwendet, die gesellschaftlichen Strukturen, Philosophien und Religionen der Welt von Arbre detailreich darzustellen, wobei er keinesfalls mit neugeschaffenen Begriffen geizte. Die Druckausgabe des Romans enthält ein Glossar (das ebenso wie die Zeittafel von Audible leider nicht mitgeliefert wurde), welches mehr als 200 Begriffe umfasst und dem besseren Verständnis dienen soll. Tatsächlich wirft es ein Bild auf die Besessenheit des Autors, hier mehr und mehr gesellschaftliche Details darzustellen, unter der die Spannung der Geschichte erheblich leidet. Wäre da nicht der grandiose Sprecher gewesen, hätte ich die Lektüre vermutlich vorzeitig beendet.
Nach seinen großartigen Romanen „Cryptonomicon“, „Error“ und „Diamond Age. Die Grenzwelt“, bei denen trotz ihrer Länge niemals Langeweile aufkam, hat mir Neal Stephenson mit dieser Erzählung eine herbe Enttäuschung bereitet.
Lesen Sie weiter...

- Christian

Wirklich nicht mein Fall

Gibt es irgendetwas, das Sie an diesem Hörbuch ändern würden?

Ich muss mich leider auch vielen anderen Rezensionen anschließen. Ich finde Error von Stephensen sehr gut. Auch Cryptonomicon finde ich teils schwer aber genial. Anathem ist, um einen Vergleich zu wagen und den Anspruch betrachtend, genauso weit von Cryptonomicon entfernt wie Error. Nur in die andere Richtung.
Ich habe große Hochachtung vor dem Autor und bedauere sehr, dass ich mich entschlossen habe, Anathem nach rund 30 Stunden abzubrechen. Bis zu diesem Zeitpunkt bewundere ich die Kreativität und Intelligenz des Autors, finde jedoch nichts, was in meiner Einschätzung einem Spannungsbogen gleichen könnte.
Für mich persönlich ist Anathem ein großartig gelesenen, sehr intelligentes und überaus langweiliges Hörbuch.
Ich bin jedoch davon überzeugt, dass es viele Menschen gibt, die Anathem toll finden.


Was hätte Neal Stephenson anders machen müssen, damit Sie das Hörbuch mehr genossen hätten?

Mehr Spannung, weniger Sozialisationsfantasie.


Hat Ihnen Detlef Bierstedt an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

Er liest wie immer toll!


Könnten Sie sich Anathem als Film oder TV-Serie vorstellen? Welche Stars sollten unbedingt mitspielen?

Niemals!


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

s.o.

Lesen Sie weiter...

- Marco Ringel

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 22.11.2013
  • Verlag: Der Hörverlag