Das Schiff

  • von Andreas Brandhorst
  • Sprecher: Richard Barenberg
  • 16 Std. 21 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Andreas Brandhorst gewann mit "Das Schiff" den Deutschen Science-Fiction-Preis 2016 in der Kategorie "Bester deutschsprachiger Roman".

Seit tausend Jahren schicken die intelligenten Maschinen der Erde lichtschnelle Sonden zu den Sternen. Sie sind auf der Suche nach den Hinterlassenschaften der Muriah, der einzigen bekannten und längst untergangenen Hochkultur in der Milchstraße. Bei der Suche helfen die Mindtalker, die letzten sterblichen Menschen auf der Erde - nur sie können ihre Gedanken über lichtjahrweite Entfernungen schicken und die Sonden lenken.

Doch sie finden nicht nur das technologische Vermächtnis der Muriah, sondern auch einen alten Feind, der seit einer Million Jahren schlief und jetzt wieder erwacht.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

depressiv

Ich höre Hörbücher zum Entspannen und runterfahren. Nach diesem bin ich so weit unten, dass der Rest des Tages grauer Mist ist... Die Idee hinter der Geschichte ist wie immer bei Brandhorst super. Die Erzählung und die Stimmung des Sprechers ist was für Menschen, die Optimismus ablehnen und sich in Elend ergehen wollen.
Lesen Sie weiter...

- Marc

Anfangs zäh wie Sirup, dann besser.

Das Buch hat gerade am Anfang, so etwas in den ersten 1,5-3 Stunden damit zu Kämpfen dass es sich extrem zäh liest/hört. Es ist mental anstrengend dem greisen Protagonisten zu folgen, denn anfangs erzählt sich die Geschichte etwa genau so wie man es sich vorgestellt mit einem halb senilen Menschen zu reden. Langsam, und sich oft wiederholend.

Sicher trägt Barenberg's Stimme etwas dazu bei, die sehr ruhig und bedacht liest, und auch den characteren ein eher ruhiges Gemüt zuspricht.

Wer es schafft, sich durch die ersten Stunden zu kämpfen, wird mit einer interessanten Geschichte belohnt. Kein Action Kracher aber dennoch interessant.

Brandhorst greift viele Konzepte der möglichen Mensch & Maschinen Zukunft auf, und stellt auch einige ethnische Fragen.

Alles in allem kommen Hörer die (wie ich) auch Peter F. Hamilton's Erzählungen mögen auf ihre Kosten.
Lesen Sie weiter...

- Sascha S.

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 15.10.2015
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH