Die unbekannte Macht (Der Armageddon-Zyklus 1) : Der Armageddon-Zyklus

  • von Peter F. Hamilton
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Serie: Der Armageddon-Zyklus
  • 26 Std. 57 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

AD 2600. Die Menschheit entdeckt endlich ihr ganzes Potential. Hunderte von Kolonien, verstreut über die ganze Galaxis, bieten eine Unzahl unterschiedlichster Kulturen und unermesslichen Reichtum. Gentechnik hat die Grenzen der Natur gesprengt. Der Handel blüht, und die Konföderation sorgt für Frieden und Sicherheit. Ein goldenes Zeitalter scheint angebrochen.

Doch etwas ist schiefgelaufen. Extrem schief! Auf einem kleinen primitiven Planeten trifft ein Mensch rein zufällig auf ein vollkommen nichtmenschliches Wesen - und löst die Apokalypse aus: eine Macht, die all unsere Ängste wahr werden lässt.

Mit dieser Serie beweist Peter Hamilton endgültig, dass er vom Hoffnungsträger der modernen SF zu deren Bannerträger geworden ist. Was zahllose Autoren vor ihm versucht haben, ist ihm alleine mit unvergleichlicher Bravour gelungen: einen klassischen Space-Opera-Roman zu schreiben, der alle Tugenden dieses alten Genres in sich birgt, ohne antiquiert zu sein, und der alle Entwicklungen der modernen SF, von Gen- bis Nanotechnologie aufgreift und logisch in die Geschichte integriert.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Frieden und Sicherheit herrschen im Universum - doch das Böse ist erwacht! Es ist das Goldene Zeitalter der Menschheit. Im Jahre 2600 AD haben die Menschen in Peter F. Hamiltons Roman "Die unbekannte Macht", dem ersten Teil des Armageddon-Zyklus, den Weltraum erobert. Durch Gentechnik und florierenden Handel ist Frieden eingekehrt und die Menschen haben sich Lebensraum in der ganzen Galaxis erschlossen. Doch auf einem primitiven Planeten regt sich etwas - und zwar nichts Gutes. Ein unmenschliches Wesen entfesselt den Untergang und stürzt die Menschen in einen wahren Albtraum...
Peter F. Hamilton beschwört das blanke Entsetzen in "Die unbekannte" Macht herauf. Oliver Siebeck unterstreicht das pure Grauen in diesem ungekürzten Hörbuch mit einer stimmlichen Meisterleistung. Seine Stimme weckt tiefsitzende Urängste in einem packenden Science-Fiction-Abenteuer für eingefleischte Dystopie-Liebhaber.

weiterlesen

Kritikerstimmen


Hamilton bringt die britische SF wieder an die Spitze: und zwar mit der Kraft eines interstellaren Antriebes!
-- The Times


Eloquent und genial... eine ganze Riege glaubhafter Charaktere inmitten phantastisch gestalteter Welten und lebender Raumschiffe. Jedes Detail hat seinen Platz, und alles fügt sich in ein großes Ganzes.
-- Daily Telegraph


Selten wurde die Space Opera mit solch majestätischer Kunstfertigkeit behandelt... Armageddon-Zyklus ist ein origineller, ehrgeiziger Entwurf - und wie alle großen Würfe weckt er das unbändige Verlangen nach MEHR.
-- Daily Express


3000 Seiten: beunruhigend gut, wirklich originell. Hamilton verliert niemals die Kontrolle über seine Erzählung. Der Zyklus braucht den Vergleich mit den besten Werken Asimovs, Clarkes oder Herberts nie zu scheuen. Eines der bedeutendsten Werke der britischen SF!< br />-- SFX

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Wird leider künstlich in die Länge gezogen

Die Idee ist gut. Was aber auf Dauer echt anstrengend und nervig ist, sind die ständigen Sexszenen. Nichts gegen vereinzelte schön beschriebene Liebesszenen. Aber das ist doch hier echt zu viel und zieht unnötig in die Länge. Auch muten diese Szenen oft an, als ob sie aus billigen Schundromanen entlehnt wären. Grundsätzlich alle Frauen sind willig und sexgeil, ausnahmslos mit Modelfiguren ausgestattet und machen schneller die Beine breit, als "Joshua" die Hose aufbekommt. Ich finde, dass die Thematik es nicht nötig gehabt hätte, die Verkäufe dadurch in die Höhe zu treiben. Es hält die Handlung auf und nervt irgendwann.
Lesen Sie weiter...

- Peps

Vielleicht das Vorspiel einer guten Geschichte...

... aber mehr nicht.
Das Buch ist fast unglaublich langatmig. Die parallel laufenden Erzählstränge deuten auf die Vorbereitung einer großen Saga hin. Mehr aber auch nicht. Es ist kaum zu sagen was der Höhepunkt der Geschichte war. Einen Spannungsbogen konnte ich nicht bemerken. Teile der Geschichte sind nur zu verstehen wenn man sehr aufmerksam ist und sich die einzelnen Charaktere gut einprägt. Einige verschwinden trotz umfangreicher Umschreibungen erstmal wieder aus der Habdlung. Zwischendurch kann man schnell mal den Faden verlieren. Zu Beginn habe ich dann manche Pasdagen wiederholt, aber das schnell aufgegeben da gefühlt viel des gesagten keinen weitere Erkenntnis zur Story brachte.

Der Sprecher verschlimmert die Schwächen der Geschichte meiner Meinung nach erheblich. Die monotone Erzählweise lässt die für due Handlung wichtigen Teile untergehen. Der Produktion ist es wohl anzuhängen, dass zwischen den zum Teil zeitlich und räumlich weit voneinander getrennten Handlungssträngen keine 2 Sekunden Pause gemacht wird. zwischen zwei Sätzen hat man einen Sprung femacht und bemerkt es auf Grund der ausschweifenden Beschreibungen manchmal erst nach 10 Sätzen.

Kein Buch zum nebenbei hören.
Kein Buch für Spannungssüchtige
Kein Buch für Ungeduldige.
Vielleicht der Anfang einer guten Geschichte...
Lesen Sie weiter...

- Jonathan Birkner

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 25.12.2014
  • Verlag: Audible Studios