Ein Rhodan zu viel (Perry Rhodan 2766) : Perry Rhodan 2750-2799

  • von Hubert Haensel
  • Sprecher: Florian Seigerschmidt
  • Serie: Perry Rhodan 2750-2799
  • 3 Std. 28 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Seit die Menschheit ins All aufgebrochen ist, hat sie eine wechselvolle Geschichte hinter sich: Die Terraner - wie sich die Angehörigen der geeinten Menschheit nennen - sind längst in ferne Sterneninseln vorgestoßen. Immer wieder treffen Perry Rhodan und seine Gefährten auf raumfahrende Zivilisationen und auf die Spur kosmischer Mächte, die das Geschehen im Universum beeinflussen. Mittlerweile schreiben wir das Jahr 1517 Neuer Galaktischer Zeitrechnung (NGZ). Die Milchstraße steht weitgehend unter dem Einfluss des Atopischen Tribunals. Dessen Richter behaupten, nur sie könnten den Weltenbrand aufhalten, der sonst unweigerlich die Galaxis zerstören würde.

Eine andere Galaxis wird längst von den Atopen beherrscht: Larhatoon, die Heimat der Laren, die einst selbst Usurpatoren waren und nun Unterworfene sind. Dorthin hat es Perry Rhodan verschlagen, dort sucht er Hinweise darauf, was die Atopen wirklich umtreibt und wo ihre Schwächen liegen. Mittlerweile ist aus der Milchstraße die RAS TSCHUBAI als Unterstützung des Unsterblichen nach Larhatoon gelangt - und hat das Meisterstück fertiggebracht, den ehemaligen arkonidischen Imperator Bostich sowie Perry Rhodan aufzuspüren und an Bord zu nehmen. Doch Reginald Bull beschleicht ein seltsames Gefühl, als sei derzeit EIN RHODAN ZU VIEL...

Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ein solider, klassisch gebauter Roman

Was soll man sagen - wie immer schreibt Hubert Haensel solide und subtil, der Roman ist einfach nur angenehm.
Bis auf den bescheuerten genmanipulierten Dodo, die aktuelle Niedlichwitzfigur ohne Witz. Da ich von Haensel schon von wesentlich besseren genmanipulierten Lebewesen gelesen habe (aber ganz wesentlich besseren) ist wohl das Exposè schuld.
Alles andere lohnt sich.
Lesen Sie weiter...

- alex Trinley

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 27.08.2014
  • Verlag: Eins A Medien GmbH