Jenseits der Ewigkeit (Paradox 2) : Paradox

  • von Phillip P. Peterson
  • Sprecher: Heiko Grauel
  • Serie: Paradox
  • 7 Std. 18 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Nach der fehlgeschlagenen Expedition der Helios wachen David und seine Kameraden an einem fernen Ort in einer fernen Zeit wieder auf und erhalten von den Fremden einen gefährlichen Auftrag: Mit einem Nachbau der Helios sollen sie das Universum umrunden. Der Lohn: eine Perspektive für die Menschheit.

Doch das All ist ein noch finsterer Ort, als selbst die fremden Intelligenzen vermuteten und am Ende müssen David, Ed, Grace und Wendy am Rande des Universums um ihr Überleben kämpfen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

mit einem Wohlfühlende, so wie ein Ende sein muss

Achtung: Diese Rezension enthält Inhalte der Geschichte.
Zuerst wird man unvermittelt in die Geschichte geworfen und muss sich zunächst ebenso wieder zurechtfinden, so wie die Protagonisten. Diese nämlich sollten dem ersten Teil nach tot sein. Sind es aber nicht. Jeder wacht in vertrauter Atmosphäre eingehüllt wohlig in seiner gewohnten Umgebung auf. Dann kehren die Erinnerungen zurück, "Ich bin doch Raumfahrer... ich bin doch.. gestorben! Ist das der Himmel? Nein, das ist mein altes Zuhause. Aber wie komme ich hier her?". Dann löst sich das Rätsel auf: Sie wurden von der außerirdischen Intelligenz in das Innere eines voll ausgebauten Meteoriten am Rande des Universums versetzt. Doch dieser Meteorit gleicht mehr einer Raumstation und gehörte einer technologisch weit überlegenden doch verschwundenen anderen außerirdischen Rasse. Nun erhalten die Freunde ihren Auftrag und sollen zwecks technischer Messungen das Universum umrunden. Dann beginnt die Reise. Doch dann scheint alles hoffnungslos verloren, es gibt kein Zurück mehr, alle werden sterben.... Doch es geschieht völlig unerwartetes, etwas, womit keiner von ihnen rechnete, etwas, was sich als großes und folgenreiches Geschenk an die Menschheit herausstellt... Happyend - in jeder Hinsicht - garantiert! Eigentlich sollte man da noch einen dritten Teil draus machen!!!

Das war ein Hörbuch fast ganz nach meinem Geschmack - fast wie Indiana Jones im Weltall. Sicher im zweiten Drittel wirkt die Geschichte etwas zäh und langatmig, aber da ahnt man es schon, dass kann noch nicht alles gewesen sein - und das tolle Ende macht dann alles wieder wett!

Das Hörbuch enthält Elemente von anderen Hörbüchern, die ich ebenso sehr mag:
- Das Objekt von John Sandford
- Die Dritte Macht (Perry Rhodan Silber Edition 1)
- Der Stern der Pandora (Die Commonwealth-Saga 1)
- 2014 A.D.: Die Anfänge (Black Eye 1)
- Transport 1
- Earthborn: Die brennende Welt (Earthborn 1)
- vielleicht auch das Hörbuch Mission Hoffnung

Ich möchte diese Hörbücher allen empfehlen, die als Kind schon Indiana Jones mochten!!

Bei allen diesen Hörbüchern geht es um eine Menschheit, bei der auf irgendeine Weise hilfreich eine außerirdische Macht eingreift und so den Menschen den Weg zu den Sternen eröffnet... Toll. Ich mag sowas! Miterlebbares Abenteuer pur!

Bei diesem Hörbuch hier, Jenseits der Ewigkeit (Paradox 2), geht es ans Eingemachte physikalischer Theorien wie Überlichtgeschwindigkeit funktioniert, welche Folgen das hat, wie viel Energie das kostet, und... naja... was das noch so alles Unerwartetes auslösen kann (ich meine nicht zeitdilatative Effekte!)... will ja nicht zu viel spoilern! Aber es ist toll :D !! ^^

Vielleicht wäre es für den einen oder anderen praktisch, schon mal etwas von der Allgemeinen und Speziellen Relativitätstheorie gehört zu haben... Dann kann man sich auch andere relativistische Effekte besser erklären - zum Beispiel, warum die Jahrtausende des restlichen Universums an einem vorbeifliegen, wenn man sich nahe eines schwarzen Lochs befindet (und es überleben könnte)... - oder, warum das Reisen mit Lichtgeschwindigkeit eigentlich nicht geht...

Der Sprecher tut sein übriges... Heiko Grauel ist für mich einer der besten Sprecher für solche Geschichten, den man sich wünschen kann.

Wer allerdings Schießerei und Kämpfen gegen außerirdische Bestien erwartet, ist hier sicher an der falschen Adresse. Science-Fiction geht wunderbar auch ganz OHNE(!) Tote! :)
Lesen Sie weiter...

- Maren

Auch Teil zwei ist richtig gut

Meistens gehen unerwartete Fortsetzungen von vermeintlich abgeschlossenen Büchern ja in die Hose. Hier ist es deutlich anders.

Eigentlich sind Bücher mit derart umfangreichen technischem und physikalischem Inhalt meistens auch stinklangweilig. Hier ist es ebenfalls deutlich anders. Ich fand das Buch erneut hochgradig interessant und spannend.

Auch die Geschichte selbst hat mich wieder fesselt. Zugegeben, die wissenschaftlichen Grundlagen, die sicher weitgehend korrekt geschildert werden, verstehe ich bestenfalls ansatzweise, aber ich mag auch Star Trek und andere Science Fiction Bücher, die wesentlich weniger reale Grundlagen haben. Eine Rundreise um das Universum herum, im wahrsten Sinne des Wortes, hat einen ganz eigenen Reiz. Selbst ohne großartige Action oder eine schmalzige Liebesgeschichte. Da gibt es zwar zarte Andeutungen, aber – Schwamm drüber – das ist nicht unbedingt Petersons Stärke. Die liegt eindeutig in der Schilderung technischer und physikalischer Zusammenhänge und möglicher (und vielleicht auch unmöglicher) Konsequenzen. Das hat mich erneut gefesselt.

Auch die Lesung durch Heiko Grauel fand ich wunderbar passend zu der Geschichte.

Insgesamt waren es sehr interessante, nachdenkliche und kurzweilige sieben Stunden. Irgendwie hoffe ich, dass es nicht das Ende (wieder mal ganz anders, als erwartet) ist und dass es eine weitere faszinierende Fortsetzung geben wird. Aber hier ist wohl doch das Ende erreicht.
Lesen Sie weiter...

- Saarpirat

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 14.12.2017
  • Verlag: Audible Studios