Metro 2033 (Metro 1) : Metro

  • von Dmitry Glukhovsky
  • Sprecher: Oliver Brod
  • Serie: Metro
  • 22 Std. 22 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Moskau liegt in Schutt und Asche...

Es ist das Jahr 2033. Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Moskau ist eine Geisterstadt, bevölkert von Mutanten und Ungeheuern. Die wenigen verbliebenen Menschen haben sich in das weit verzweigte U-Bahn-Netz der Hauptstadt zurückgezogen und dort die skurrilsten Gesellschaftsformen entwickelt. Sie leben unter ständiger Bedrohung der monströsen Wesen, die versuchen, von oben in die Metro einzudringen...

Dies ist die Geschichte des jungen Artjom, der sich auf eine abenteuerliche Reise durch die U-Bahn-Tunnel macht, auf der Suche nach einem geheimnisvollen Objekt, das die Menschheit vor der endgültigen Vernichtung bewahren soll.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Zu viel auf einmal

Ein Hinweis vorweg:
Wie der Titel schon sagt spielt das Buch in der Moskauer Metro. Das heißt auch, dass die Stationsnamen alle russisch klingen. Das bringt wohl den ein oder anderen Hörer zur Verzweiflung. Mein Tipp: einfach den Metroplan irgendwo herunterladen und immer mal wieder nebenbei hinein schauen wenn die Stationsnamen fallen.

Ansonsten:
Ich mag die Idee hinter der Geschichte und auch sonst bin ich ein Fan von Dystopien. Leider wurden hier so viele Ereignisse und Begegnungen in die kurze Zeit hinein gepackt, dass es einfach unrealistisch wirkte. Genauso war mir persönlich auch zu viel "Übersinnliches" im Spiel, z. B. Hellseherei oder ein Buch, das die Zukunft voraussagen soll. Ich werde mir vermutlich, den zweiten Teil nicht mehr anhören.
Lesen Sie weiter...

- A. Friedrich

Hörbuch der Extraklasse

Selten hat mich ein Hörbuch so gefesselt wie "Metro 2033". Eine gut gelesene, kluge, in allem nachvollziehbare Zukunftsgeschichte, die uns in einer ruhigen Sprache erzählt wird. Nach einem etwas trägen Beginn schafft der Autor des Unmögliche - er hält den Spannungsbogen bis zum Schluss und lässt den Hörer/Leser nach einer langen Geschichte mit einem Bedauern über das Ende zurück. 22 Stunden Hörgenuss waren viel zu schnell vorbei - wie geht es weiter mit Artjom und den Menschen in der Metro? Das wüsste ich zu gern.

Schade, dass es von dem Autor keine weiteren deutschen Bücher zu hören gibt und ich hoffe, dass sich das bald ändert! Ich würde SOFORT ein neues Buch von Glukhovsky laden!
Lesen Sie weiter...

- Christine

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 21.08.2014
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland