Seelengesänge (Der Armageddon-Zyklus 3) : Der Armageddon-Zyklus

  • von Peter F. Hamilton
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Serie: Der Armageddon-Zyklus
  • 28 Std. 14 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die uralte Bedrohung ist letztendlich von Lalonde entkommen und hat den Frieden der Konföderation zerstört. Jene, die sich ihr unterwarfen, haben gottähnliche Kräfte erlangt, doch wandeln sie nun auf den Pfaden des Bösen. Auf allen Planeten kämpfen Menschen gegen die Höllenkräfte, die Armee ist überfordert und ein dunkler Messias bereitet seine eigene Version der Apokalypse vor.

In einer solchen Zeit ist eine neue, gefährliche Waffe das letzte, was das Universum braucht, eine Waffe, die ganze Planeten vernichten kann. Doch die Wissenschaftlerin Dr. Alkad Mzu ist entschlossen, den sogenannten "Alchemisten" zu reaktivieren, um ihre alte Vendetta zu vollenden. Joshua Calvert muss sie vorher finden. Doch nicht nur er ist hinter ihr und der furchtbaren Waffe her, einer Waffe wie geschaffen für die Tage der Apokalypse...

weiterlesen

Kritikerstimmen


Hamilton bringt die britische SF wieder an die Spitze: und zwar mit der Kraft eines interstellaren Antriebes!
-- The Times

Eloquent und genial... eine ganze Riege glaubhafter Charaktere inmitten phantastisch gestalteter Welten und lebender Raumschiffe. Jedes Detail hat seinen Platz, und alles fügt sich in ein großes Ganzes.
-- Daily Telegraph

Selten wurde die Space Opera mit solch majestätischer Kunstfertigkeit behandelt... Armageddon-Zyklus ist ein origineller, ehrgeiziger Entwurf - und wie alle großen Würfe weckt er das unbändige Verlangen nach MEHR.
-- Daily Express

3000 Seiten: beunruhigend gut, wirklich originell. Hamilton verliert niemals die Kontrolle über seine Erzählung. Der Zyklus braucht den Vergleich mit den besten Werken Asimovs, Clarkes oder Herberts nie zu scheuen. Eines der bedeutendsten Werke der britischen SF!
-- SFX

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Eine wirklich spannender Zyklus

Ich kann nur raten: lasst euch von dem völlig bescheuerten Cover und den reißerischen Titel nicht abschrecken. Der Zyklus ist anfangs etwas schwer zu verstehen, da muss man schon durch. Dann entwickelt sich die Geschichte aber sehr spannend bis zum Schluss. Originell und mal was Neues mit schönen Ideen. Kann ich also nur sehr empfehlen!
Lesen Sie weiter...

- L. Schloemer

Menschliche Übermenschen und menschliche Schwächen

Ich möchte mit einer Schweigeminute beginnen. Genau am Tag meiner Rezension zu Teil 2 beging eine Terrorzelle ein Massaker an ca 150 gezielt christlichen Studenten an der Uni der kenianischen Stadt Garissa. Nach ihr hat Hamilton die "afrikanisch ethnische" Heimatwelt von Dr Alkad Mzu benannt, ehemalige Uni-Dozentin und Erfinderin der Waffe, nach welcher der zweite Original-Band benannt ist, "The Neutronium Alchemist", dessen erste Hälfte hiermit vorliegt.



Aus dem traurigen Anlass habe ich auch Omuta gegoogelt, den Namen der anderen der beiden Welten, die einander (Jahrzehnte vor Beginn der eigentlichen Roman-Handlung) wegen eines Rohstoff-Fundes gegenseitig völlig vernichten wollten. Auf ihre Ethnizität geht der Autor mit keinem Wort ein, sondern führt diesen Konflikt völlig auf die menschliche Natur zurück, scheint den Namen aber dennoch mit Bedacht gewählt zu haben! Benannt ist sie offensichtlich nach einer Stadt ca 50 km von Nagasaki, fast exakt auf der Verbindungslinie zwischen Nagasaki und Hiroshima, in Japan, dessen Eigenbezeichnung Nippon/Nihon und dessen Flagge es als Land der aufgehenden Sonne beschreiben. Hamilton stellt dadurch einen Bezug zu beiden Waffen her: Zum massiven Antimateriebomben-Angriff, durch den ganz Garissa radioaktiv verstrahlt wurde, und zum Alchimisten, der dazu gedacht war, Omuta's Sonne zum Erlöschen zu bringen.

REZENSION: Wie erwähnt ist dieses Hörbuch nur die erste Hälfte von "The Neutronium Alchemist", daher kann man keine großen Höhepunkte erwarten. Als Neutronium bezeichnet man die hochverdichtete Materie eines Neutronensterns, also eines Supernova-Überrests, der nicht zu einem Schwarzen Loch kollabiert ist.
Auf Norfolk breiten sich die Besessenen getarnt als Gewerkschaftsaufstand aus, Joshua's romantische Eroberung Louise ist schwanger und muss fliehen, dabei erhält sie die unerwartete Unterstützung eines Possessors mit Ehrgefühl, der den Spitznamen Titreano trägt, und der sich zum Ziel setzt, Dexter Quinn zu stoppen, welcher von Rache getrieben zur Erde will.
Ein Possessor mit Taufnamen Alphonse, der sich durch Machtgier und Organisationstalent auszeichnet, erscheint auf New California, wo er schnell die Führung übernimmt und auf den teenagerhaften Medienstar Jezzibella trifft, die sich ihm keineswegs entgegen stellt. Gemeinsam macht sich das ungleiche Paar daran, eine Gesellschaft zu organisieren, in der Besessene und Nicht-Besessene zusammenleben können.
Auf Ombey sind Besessene durch die Maschen geschlüpft, halten außer den Seelen ihrer besetzten Körper auch Nicht-Besessene als Geiseln, ein Sieg gegen sie scheint nur noch durch Tötung all dieser Menschen realisierbar.
Von vorherigen Auseinandersetzungen gesundheitlich schwer geschädigt, trifft die Edenitin Syrinx zwecks Heilung auf den gespeicherten Schöpfer ihrer Kultur, und der V-Mann Erick Thakrar liegt ziemlich wehrlos auf der Krankenstation einer Raumstation, wo er eine für ihn unglückliche Entscheidung trifft.
Joshua erhält von Ione den Auftrag, Dr Alkad Mzu zu fangen, die tatsächlich mithilfe des Alchimisten Rache an Omuta nehmen will - was einigen ihrer ehemaligen Mitstreiter, die sich ein neues Leben aufgebaut haben, nicht mehr in den Kram passt.
Auf Trafalgar werden an der gefangenen Besessenen Jacqueline Couteur Experimente gemacht, quasi am lebenden Menschen.
In der Habitat-Raumstation Valisk schließt sich Rubra's Nachkomme Dariat den Besessenen an, deren Ausbreitung der im Betriebssystem gespeicherte Rubra einfach nicht stoppen kann. Umgekehrt gelingt es dort Possessoren, sich in die lebenden Raumschiffe zu transferieren. Ein Patt der Vernichtungskraft. Die Führung der Besessenen dort hält jedoch Kiera Salter, Possessorin von Marie Skibbow, die schließlich einen Werbespot produzieren lässt, in welchem sie Valisk als himmlisches Shangri-La präsentiert, um junge Menschen her zu locken und die Bevölkerung auf eine nachhaltige Anzahl zu erhöhen, bevor man sich in eine eigene Dimension absetzt.
Als Marie's Vater Gerald den Werbespot sieht, verliert er geradezu den Verstand, schmiedet Pläne sie eigenhändig zu retten und erhält unerwartete Unterstützung.

TECHNISCHE UMSETZUNG: Bei den ersten 2 Teilen wurde zurecht kritisiert, dass die Szenen- bzw Perspektiv-Wechsel durch zu kurze Sprechpausen kaschiert werden, ich weiß nicht, ob dort nachgebessert wurde, aber beim dritten Teil hat man es besser gemacht.
Die Hörbuchkapitel sind erfreulich kurz, bei Teil 1 und 3 durchschnittlich unter einer halben Stunde, bei Teil 2 leider bis zu einer Stunde, aber bei Teil 3 ist gar keines mehr über 1/2 Stunde lang. Leider hat man jedoch nicht, wie bei Audible-Produktionen üblich, die Originalkapitel zu Grunde gelegt, obwohl sie sogar angesagt werden! Viele beginnen also mitten im Hörbuchkapitel, bei Teil 2 war es sogar die Mehrzahl, und auch bei Teil 3 noch so einige. Das sollte sich doch nachbessern lassen!?

HÖRBUCH-TIPS: (Bitte auch in meinen anderen Rezensionen stöbern!)
Demnächst erscheint "Der ewige Krieg" (The Forever War, Meisterwerke-Reihe Band 6) auf Deutsch!
Nachträge zu meiner Liste bei Teil 2: Versehentlich ausgelassen hab ich Nummer 24: Gateway* / Beyond the blue Event Horizon* / Heechee Rendezvous*. Und erfreulicherweise ist kürzlich "The Man in the High Castle" (Das Orakel vom Berge) im Original erschienen (und sogar auch auf Italienisch).
Ich hatte also die "Meisterwerke der Science Fiction" aufgelistet, die ich immer wieder gern erwähne. Der herausgebende Verlag der Reihe hatte sich dabei an den Ergebnissen einer Internet-Abstimmung von 1997 orientiert, veranstaltet von der amerikanischen Zeitschrift Locus, die auf diese Weise auch alljährlich den Locus Award verleiht, einen der drei bedeutendsten SF/Fantasy-Preise. Man konnte den besten SF- bzw Fantasy-Roman "aller Zeiten" wählen, er musste allerdings vor 1990 erschienen sein; leider war das die bisher letzte Abstimmung dieser Art. Veröffentlicht wurden das Ergebnis bis Platz 53 (SF) bzw 36 (Fantasy), hier die SF-Siegerliste in der offiziellen Reihenfolge, allerdings hab ich um Platz zu sparen etwas Schräges getan, nämlich die bereits bei Armageddon Teil 2 namentlich genannten nur mit der jeweiligen Nummer bezeichnet.
Als Eigenleistung habe ich die deutschen Titel bestimmt, rausgesucht, welche es bei Audible auf Deutsch** oder zumindest Englisch* gibt, und bei letzteren die Originaltitel angegeben:
12**, The Moon is a harsh Mistress*, 7, 9*(3), 35*(2x), 10, 11*, 22*, 26* (Hörspiel**), 16**, 24(3), 6**, More than Human*, Herr des Lichts (Zelazny), 2*(3), 8*, Die Zeitmaschine**, 3, Planet der Habenichtse (Ursula K. Le Guin), Stand on Zanzibar*, 13**, Demolition (Alfred Bester), Die Mars-Chroniken**, Starship Troopers*, Downbelow Station*, Ringworld*, 1*, The War of the Worlds* (Hörspiel**), 4**, 20*, Way Station*, Star Maker*, 15*, 39*, Dhalgren, Rendezvous with Rama*, 43*(2), Cyteen*, 37*, Blumen für Algernon, Ein Doppelleben im Kosmos, 45*, Ubik* (** leider nicht mehr im Sortiment!!!), The Door into Summer*, Last and first Men*, Norstrilia, Die Hexen von Karres, Raumjäger, Time enough for Love*, Frankenstein**, Blade Runner*, Lunatico oder die nächste Welt, To Your scattered Bodies go*...
Bei den Romanen, die nicht auf Audible erhältlich sind, hab ich nötigenfalls den Autor angegeben, sofern es hier mindestens ein anderes seiner Werke gibt. (Bei Heinlein war es nicht nötig, da fünf seiner sieben obigen Romane auf Audible erhältlich sind, einer sogar 2x. Zwei sind übrigens kürzlich unter neuem Titel als Taschenbuch aufgelegt worden, Mondspuren und Raumjäger.)
Lesen Sie weiter...

- Viktor

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 30.06.2015
  • Verlag: Audible Studios