Sonnenschlacht (Alien Wars 3) : Alien Wars

  • von Marko Kloos
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Serie: Alien Wars
  • 11 Std. 8 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der interstellare Konflikt zwischen Menschen und Lankies, hoch entwickelten und brandgefährlichen Aliens, spitzt sich weiter zu: Die Lankies haben den Mars erobert und so die Menschenkolonie auf dem unwirtlichen Planeten New Svalbard von der Versorgungsroute abgeschnitten. Können die nordamerikanischen Weltraumstreitkräfte, kurz NAC, die Blockade nicht brechen, ist die Bevölkerung eines ganzen Planeten dem Hungertod ausgeliefert. Und wann die Lankies auch die Erde angreifen werden, ist nur noch eine Frage der Zeit. NAC-Sergeant Andrew Grayson ist klar, dass bei dieser Schlacht das Schicksal der gesamten menschlichen Zivilisation auf dem Spiel steht...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Für Fans von Military SciFi

Welchen drei Worte würden für Sie Sonnenschlacht (Alien Wars 3) treffend charakterisieren?

Spannend, Unvorhersehbar, Charaktere


Welcher Moment von Sonnenschlacht (Alien Wars 3) ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Unvorhersehbarkeit des Gesamt-Plots.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das Hörbuch ist spannend, die Charaktere gut beschrieben mit hohem Wiedererkennungswert. Kleines Manko ist die zum Teil unglückliche Übersetzung / Aussprache von englischen Begriffen. Hier hätte der eine oder andere Begriff lieber englisch bleiben sollen (Schienenkanone -> Rail Gun) und Stealth wird permanent (wenigstes konsistent :-) ) falsch ausgesprochen. Das ist aber auch schon jammern auf hohem Niveau, das den Hörspass nur minimal trübt.

Lesen Sie weiter...

- heikok

Eine nette Geschichte, anständig gelesen, aber....

Haben Sie die Zeit genossen, in der Sie dieses Hörbuch gehört haben? Warum oder warum nicht?

Der dritte Teil der *Alien Wars* Reihe setzt die Geschichte, über deren Inhalt ich hier so wenig wie möglich schreiben möchte, mit den gewohnten erzählerischen Techniken fort, welche auch in den ersten beiden Büchern zu finden waren. Der Schreibstil und der Aufbau der Geschichten weisen keine signifikanten Unterschiede zu den Vorläufern dieser Buchreihe auf. Die Geschichte ist insgesamt recht nett geschrieben, weist aber keine raffinierteren Spannungsbögen auf und verläuft sich das ein oder andere mal in detailverliebten Belanglosigkeiten, mit denen scheinbar eine Steigerung der Immersion erreicht werden soll. Dies gelingt dem Autor in meinem Fall jedoch weit seltener, als es für mich wünschenswert wäre.

Teilweise ist sogar das Gegenteil der Fall. Wenn bei Raumschiffen von Maximalgeschwindigkeiten von 500m/s (1800km/h) gesprochen wird, wenngleich es sich in diesem konkreten Beispiel auch um Frachter handelt, springt mich enorme Skepsis an. Das ist sooo unglaublich langsam, dass ich bei einer Recherche kein bekanntes Weltraum Vehikel finden konnte, dass sich auch nur annähernd so langsam bewegen würde.
Auch unter der Berücksichtigung der zu überwindenden Distanzen innerhalb unseres Sonnensystems machen solche Geschwindigkeiten einfach keinen Sinn.

Hier kann ich nicht anders, als dem Autor eine mangelnde Hintergrundrecherche zu seiner Geschichte zu unterstellen.
Es gäbe zwar noch die Möglichkeit, dass sich der Sprecher in einer Tour verließt und aus km/s quasi m/s macht, aber dies traue ich aber Matthias Lühn nicht zu. Obwohl es sich bei der Aussprache englischer Begriffe wohl nicht um seine größte Stärke zu handeln scheint.


Lesen Sie weiter...

- D. Braun

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 01.07.2016
  • Verlag: Ronin - Hörverlag