Star Trek Destiny 1: Götter der Nacht : Star Trek Destiny

  • von David Mack
  • Sprecher: Lutz Riedel
  • Serie: Star Trek Destiny
  • 13 Std. 0 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein halbes Jahrzehnt nach dem Dominion-Krieg und mehr als ein Jahr nach Aufstieg und Fall des Praetors Shinzon, kehrt die größte Geißel der Galaxis zurück, um der Föderation verheerenden Schaden zuzufügen - und dieses Mal besteht ihr Ziel in nichts geringerem als der vollkommenen Auslöschung. Andernorts, tief im Gamma-Quadranten, wird ein uraltes Rätsel gelöst. Ein Raumschiff der ersten Generationen der Erde, seit Jahrhunderten verschollen, wird tot und verlassen auf einem einsamen Planeten gefunden. Aber seine Entdeckung, so weit von seinem Zuhause entfernt, hat beunruhigende Fragen aufgeworfen und die Antworten greifen zurück auf einen Überlebenskampf, den einst ein Captain und ihre Mannschaft an die Grenzen ihrer Menschlichkeit gebracht hatte.
Von diesem erschreckenden Unruheherd beginnt eine apokalyptische Odyssee, die Zeit und Raum umfassen, die Vergangenheit enthüllen, die Zukunft bestimmen und drei Captains - Jean-Luc Picard von der U.S.S. Enterprise, William Riker von der U.S.S. Titan und Ezri Dax von der U.S.S. Aventine - zeigen wird, dass manche Schicksale unabwendbar sind.
>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ganz in Ordnung.

Was hat Ihnen am meisten an Star Trek Destiny 1: Götter der Nacht gefallen? Was am wenigsten?

Die Geschichte ist toll geschrieben und klärt einige offene Fragen der Serien und Filme. Allerdings alles als "non-Canon" anzusehen.


Wen hätten Sie anstatt Lutz Riedel als Erzähler vorgeschlagen?

Dem Sprecher alle Ehren. Er bemühte sich. Allerdings die star trek Begriffe hätte er vorher etwas lernen sollen. So wird es für jeden ernsten Star Trek Fan zur Pharse


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Alles in allem ne spannende Story. Ob ich mir die anderen holen werde? Wohl eher nicht. Das Geld ist es leider nicht wert.

Lesen Sie weiter...

- SchuffH

Halbherzig

Zunächst zum Sprecher: Lutz Riedel ist ein Profi in der Intonation, aber nicht professionell genug, um sich der gängigen Aussprache des (Synchron)-StarTrek-Universums anzunehmen. Die 'Q' klingen nach Kuh, der Warp - nun ja - und erst nach einigen Kapiteln nennt er den Tricorder nicht mehr Tricoder. Das schmerzt den eingefleischten Fan.

Die Handlung selbst ist StarTrek, basiert auf umfangreichem Vorwissen, verlässt sich aber vielleicht auch zu sehr darauf. Es ist natürlich schön, viele vertraute Details wieder zu erkennen. Dabei gerät die Handlung aber zu einem Flickenteppich, der nur sehr langsam eine eigene Dynamik entwickelt.

Irritierend fand ich die zahlreichen tiefemotionalen Beziehungskisten, gegen die zunächst einmal nichts grundsätzliches einzuwenden ist. Stilistisch hätten diese mitsamt all der heimlichen Befindlichkeiten und der über Häute laufenen Schauer eher einem Drei-Groschen~ oder Arztroman zur Ehre gereicht.

Vanguard habe ich gemocht, das hier enttäuscht.
Lesen Sie weiter...

- heisenberg

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 13.09.2012
  • Verlag: Audible GmbH