Star Trek. Eine neue Ära (Titan 1) : Titan

  • von Andy Mangels, Michael A. Martin
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Serie: Titan
  • 12 Std. 0 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die fantastischen Abenteuer von Captain William T. Riker und der Crew der U.S.S. Titan. Eine der beliebtesten neuen Star Trek-Romanserien, die direkt an die Geschehnisse des letzten großen STAR TREK-Films NEMESIS anschließt, gesprochen der deutschen TV-Synchronstimme von Commander Riker - Detlef Bierstedt.Praetor Shinzon ist tot. Das Machtvakuum, das durch sein Ableben entstanden ist, hat das Romulanische Sternenimperium an den Rand des Bürgerkrieges gebracht. Konkurrierende Parteien wetteifern um die Kontrolle. Sollte das Imperium fallen, könnte das den gesamten Raumsektor ins Chaos stürzen.
Um die Ordnung wieder herzustellen, wird die lang erwartete Forschungsmission der Titan verschoben. Riker soll die Verhandlungen über Machtverteilung zwischen den romulanischen Fraktionen leiten. Währenddessen organisieren sich Teile des Tal Shiar, des gefürchteten romulanischen Geheimdienstes, hinter den Kulissen neu, um ihr eigenes Machtspiel zu spielen.
>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Zum Glück falsche Aussprache ausgebessert

Ich habe das Hörbuch im Januar schon gekauft aber erst jetzt angehört. Und obwohl ich es wirklich toll von Audible finde, dass sie Star Trek Bücher als exklusives Hörbuch anbieten und dann auch noch "Riker" persönlich sprechen lassen, war ich über die falschen Aussprachen mehr als irritiert (wie meine Vor-RezensentInnen schon angesprochen haben).
Als ich dann heute eine Anmerkung der Audible Mitarbeiter las, dass eine korrigierte Fassung zum Download bereit steht war ich ziemlich überrascht und erfreut und habe mir Teil 2 gleich nochmal runtergeladen. Und wirklich, endlich heisst Tuvok auch "Tuwok" und Ensign wird auch richtig ausgesprochen (andere Termini habe ich noch nicht gehört).
Danke Audible für diese wirklich außergewöhnliche Serviceleistung - ich hatte gehofft, dass die Fehler in den nächsten Hörbüchern vermieden werden, hätte aber im Traum nicht daran gedacht, dass das Hörbuch (teilweise?) neu aufgenommen wird.
Anm.d.Audible-Redaktion: Vielen Dank, wir freuen uns sehr über dieses Feedback. Das Hörerlebniss steht bei uns an erster Stelle und wir versuchen immer unser Bestes, dieses zu garantieren. Viele Grüße vom Audible-Team!
Lesen Sie weiter...

- chiops

Solider Erstflug mit Luft nach oben

Anders als bei gewöhnlichen Audiobooks spielt der Wiedererkennungswert eines "Star Trek"-Hörbuchs eine besondere Rolle, kommt anders doch kein richtiges Feeling auf. Für die "Titan"-Serie war klar, dass die einzige Person, die als Sprecher infrage kommt, die langjährige Synchronstimme von William Riker sein muss: Detlef Bierstedt.
Sobald Bierstedts Stimme angenehm über die ersten Zeilen fließt, schlägt das Trekker-Herz auf jeden Fall höher. Als würde Riker selbst die Geschichte erzählen. Man kommt sich vor wie ein Eingeweihter. Doch kaum ist der Zuhörer in der ersten Szene um Tuvok, welcher auf Romulus angelangt ist, richtig angekommen, fällt die Motivation wieder ab. Wie kann das passieren?
(...Bierstedt gelingt es nicht immer), die Worte so auszusprechen, wie sie in TV und Film ausgesprochen wurden. Dieses Manko hätte man durch ein intensiveres Studium der "Star Trek"-Synchronisation vermeiden können.
Bierstedts Stimme ist - abgesehen von einer skurrilen Ferengisprecheinlage - vielfach zu ruhig, zu gleichmäßig, zu sanft. Dadurch wird die angespannte Atmosphäre mancher Szenen nicht immer so getroffen, wie die Autoren es wahrscheinlich intendiert haben. Freilich lässt sich das nicht für alle Momente behaupten. Ruhige Szenen sind nämlich eine Stärke Bierstedts. Generell gilt: Immer dort, wo es feiner wird, kann Bierstedt sein Potential ausschöpfen.
Ist das Hörbuch eine lohnenswerte Investition? Unzweideutig gibt es Licht und Schatten. Im Hinblick auf den eingesetzten Sprecher überwiegt allerdings das Positive. Jemand, der bei einem Audiobook müde zu werden droht, sollte besser zur gedruckten Variante greifen. All solchen, die nichts dagegen haben, sich etwas von einer sanften Stimme erzählen zu lassen, werden "Star Trek" in dieser alternierenden Form als Abwechslung zu schätzen wissen.
Lesen Sie weiter...

- Trekzone Network

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 10.12.2009
  • Verlag: Audible GmbH