Sternenspiel (Sternenspiel 1) : Sternenspiel

  • von Sergej Lukianenko
  • Sprecher: David Nathan
  • Serie: Sternenspiel
  • 15 Std. 43 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Nachdem man auf der Erde das Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit entdeckt hat, bricht die Menschheit ins All auf - und trifft auf die Konklave, eine interstellare Organisation, in der etliche außerirdische Spezies versammelt sind. Diese Organisation wurde geschaffen, um den Völkern der Galaxis ihre jeweilige Rolle zuzuweisen. Diese Organisation wird von den starken Rassen geleitet. Allein die Menschen sind jedoch in der Lage den Sprung mit Überlichtgeschwindigkeit, durch Raum und Zeit, zu verkraften. Somit wird ihnen die Aufgabe der interstellaren Transportleute zugeteilt. Pjotr Chrumow ist ein solcher Raumpilot und Fuhrmann, der eines Tages in seinem Schiff einen blinden Passagier entdeckt. Ein kleines, reptilienartiges Wesen fordert ihn auf, Kontakt zur Erde herzustellen, genauer zu Pjotrs Großvater. Zunächst glaubt Pjotr, die Angelegenheit still und leise bereinigen zu können. Er ahnt nicht, dass sich sein Leben - und das aller Menschen für immer verändern wird...
>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Sie kennen Sergej Lukianenko nicht? Dann sollten Sie ihn kennenlernen! Er ist einer der populärsten russischen Autoren der Gegenwart. Und einer der besten!
-- New York Times
Sergej Lukianenko ist der meistgelesenste russische Autor der Gegenwart
-- Stern
Düster und kraftvoll - der Russe Sergej Lukianenko ist der neue Star der phantastischen Literatur!
-- Frankfurter Rundschau

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Sehr gut!

Ich bin mir bei Lukianenko nicht sicher, wann welches Buch geschrieben wurde. Hier in Deutschland scheinen sie in umgekehrter Reihenfolge zu erscheinen. Deshalb kann ich nicht sagen ob sich der Autor gesteigert hat, oder ob seine frühen Werke besser waren, fest steht jedenfalls, "Sternenspiel" ist unfassbar gut! Ich finde es ganz anders als Spektrum. Es hat ungleich mehr Tempo und auch noch mehr philosophische Ansätze. Viel mehr als bei den "Wächtern" oder "Spektrum" erinnert mich Sternenspiel an die gute alte Tradition russischer SiFi-Autoren, weshalb ich ich vielleicht gleich zu Hause in diesem Buch gefühlt habe. Ich habe als Jugendliche viel Stanislaw Lem gelesen, an manchen Stellen erinnert Lukianenko daran. Oder auch an Bilenkin, Gansowski oder Jefremow.
Ich habe mir die Rezensionen bei Amazon zu den beiden Büchern, (Sternenspiel ist nur der erste Teil, Sternenschatten erscheint wohl im März) durchgelesen und kam dabei auf die Idee, dass es vielleicht doch die sind, die im ehemaligen Osten aufgewachsen sind, die mehr mit Lukianenko anfangen können. Schon weil sie etwas verbinden mit Begriffen wie z.B.den "Ferienlagern" in die "Wächter. Wo ein weiter westlich Geborener schreibt er fände es russisches "bla bla", empfindet ein weiter östlich Geborener eventuell seltsame Vertrautheit. Für mich jedenfalls war es "das" Weihnachtsgeschenk von Audible! Und ich finde die Zeit bis März schmerzhaft lang.
David Nathan liest meisterhaft, keine einzige falsche Betonung und an keiner Stelle unkonzentriert. Ich habe nun schon einige Sprecher gehört, es gibt sehr wenige, die auf diesem Niveau lesen können!
Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung für dieses Buch!
Lesen Sie weiter...

- Silke Jäger- Burck

In Lichtgeschwindigkeit zu Ende

Sergej Lukianenko ist wohl der einzige Autor, der mir Science Fiction so schmackhaft machen kann, dass ich die Geschichte am liebsten in einem Stück durchhören möchte. Schon Spektrum fesselte mich damals an meinen MP3-Player.

Vielleicht liegt es daran, dass vielmehr die Handlungen und die Entwicklung der Hauptfigur im Focus steht, als bloße Weltraumschlachten. So ganz bin ich der Kunst des Autors noch nicht auf die Schliche gekommen, aber er schafft es einfach, seine Geschichten mit einer unglaublichen Tiefe zu versehen. Hat man den Player an, so ist man komplett gefesselt. Hat man es endlich geschafft, ihn auszuschalten, so denkt man weiterhin über das Gehörte nach. Es liegt auch viel Gesellschaftskritisches in diesem Buch. Ein echter Ohrenschmaus!
Lesen Sie weiter...

- Sandra

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 08.12.2010
  • Verlag: Audible Studios