Survivor: Collector's Pack (Survivor 1, Folge 1 - 12) : Survivor Collector's Pack

  • von Peter Anderson
  • Sprecher: Dietmar Wunder
  • Serie: Survivor Collector's Pack
  • 13 Std. 17 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein Raumschiff auf einem fremden Planeten. Fünf Crewmitglieder erwachen aus dem Schlaf. Nur Commander Ryan Nash hat eine Erinnerung daran, wie sie hierhergekommen sind. Die anderen wissen nichts. Weder Maria, die Südamerikanerin mit den heilenden Händen. Noch die junge Halbchinesin Ai, die die Gabe hat, sich unsichtbar zu machen. Noch der hünenhafte Schwarze Jabo, der über Selbstheilungskräfte verfügt. Und was Dr. Gabriel Proctor, der wissenschaftliche Leiter der Mission, ein Mann mit überragender Intelligenz, denkt, weiß nur er allein. Doch als die Crew die Schleuse öffnet, erwartete sie ein Anblick, mit dem niemand auch nur im Traum gerechnet hat. Bevor die Crew der SURVIVOR das Rätsel um ihre Mission und die Frage ihrer eigener Herkunft löst, müssen Nash und seine Gefährten um ihr Leben kämpfen - und den Weg nach Hause finden. Das Collector's Pack umfasst alle bisher veröffentlichten 12 Folgen der ersten Staffel.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Gute Idee aber nur mäßige Umsetzung

Eins vorweg: Ich bin ein Fan von Geschichten dieser Art. Und die Grundidee der Geschichte ist wirklich gelungen. Sowohl was das Szenario am Zielort (Gegenwart) der Geschichte angeht, als auch die Art und Weise, die Charaktere durch deren vorangegangenes Leben in Rückblenden dem Hörer nahezubringen.

Allerdings ist die Umsetzung dieser Idee nur sehr mäßig gelungen. Die Charaktere werden in einer Weise beschrieben, die am ehesten an Groschenromane erinnert. Noch schlimmer sind allerdings deren Handlungen und Reaktionen - besonders die in den jeweiligen Rückblenden. Sämtliche Personen verhalten sich derart unrealistisch, ja geradezu hirnrissig, so dass man sich in die Handlungsstränge einer mäßigen Daily Soap hineinversetzt fühlt.
Die ganze Geschichte wirkt diesbezüglich gekünstelt, gerde so, als hätte der Autor keine Zeit oder keine Lust mehr gehabt, sich eine einigermaßen plausible Herleitung der Geschehnisse auszudenken.

Wenn man das allerdings vorher weiß und mit den entsprechenden Erwartungen an die Geschichte herangeht, dann kann sie durchaus unterhaltsam sein. Gerade der Handlungsstrang der Gegenwart lässt den Hörer neugierig auf den weiteren Verlauf werden.

Der Sprecher macht seine Sache hervorragend und die Musik empfinde ich eher als ein gelungenes Stilmittel, das hilft, die einzelnen Handlungsstränge voneinander zu trennen, als dass sie störend wäre.

Die schließlich doch eher schlechte Bewertung spiegelt auch zu einem gewissen Grad meine enttäuschten Erwartungen wider. Ich bin nicht davon ausgegangen, in einem Groschenroman zu landen, auch wenn die Art der Präsentation möglicherweise ein Indiz dafür gewesen wäre.
Lesen Sie weiter...

- W. Nonsense

Minütlich grüßt das Murmeltier

Die Grundidee ist nicht schlecht aber die Umsetzung nervtötend. Die Haupthandlung nimmt nur etwa gefühlte 25% ein. Der Rest besteht aus ausgedehnten Rückblenden und das Schlimmste sind die ständigen Wiederholungen von Fakten und schon Geschehenem, als ob man sich nichts merken könnte. Das Buch wird künstlich aber unnötig und vorallem nicht gut in die Länge gezogen.

Und gleich vorweg: Der zweite Teil ist entgegen aller Hoffnung nicht besser. Eher noch schlimmer was Wiederholungen und Rückblenden angeht. Das Zitat des Chiefs der Navy Seals habe ich bestimmt mittlerweile 5 mal! hören müssen (1. und 2. Teil zusammen genommen)
Lesen Sie weiter...

- Robb

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 19.12.2012
  • Verlag: Lübbe Audio