Timeline

  • von Michael Crichton
  • Sprecher: Oliver Rohrbeck
  • 17 Std. 6 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

An der idyllischen Dordogne in Frankreich liegt das Ausgrabungscamp des amerikanischen Geschichtsprofessors Edward Johnston. Hier bekämpften sich Engländer und Franzosen Mitte des 14. Jahrhunderts während des Hundertjährigen Krieges, und die vier Ruinen - zwei Festungen, eine Mühle und ein Kloster - sind für Johnston und seine Studenten ein ideales Betätigungsfeld. Eines Tages kommt Professor Johnston ein unheimlicher Verdacht: Könnte es sein, dass die amerikanische High-Tech-Firma ITC, die sein Forschungsprojekt seit Jahren großzügig unterstützt, eine Zeitmaschine entwickelt hat und damit bereits in die Vergangenheit gereist ist? Wie sonst ist die Genauigkeit eines Aufrissplans des Klosters zu erklären, der ihm aus Amerika in die Hände gespielt wurde? Wutentbrannt fährt Johnston in die USA. Nur wenige Tage später erreicht ein erregter Anruf das Camp: Der Professor sei ins Mittelalter gereist, und seine Studenten würden dringend gebeten, ihn von dort zurückzuholen. Auf den Wissenschaftshistoriker Chris, die Architektin Katherine und den Alltagshistoriker André wartet die Begegnung mit einer sensationellen Maschinerie, die die Erfüllung eines uralten Menschheitstraum in greifbare Nähe rückt - und eine Reise zurück in eben die Zeit, an deren Erforschung sie schon seit Jahren arbeiten. Die Verlockung, sie hautnah zu erleben - und dabei den Professor zu retten - ist größer als jede Angst...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Gute Story, aber nervig gelesen

Dieses Buch hat eine gute Story und ein interessantes Thema. Besonders gelungen finde ich die vielen wissenschaftlichen Erklärungen zur Quantentheorie. Leider ist der Vortrag von Herr Rohrbeck alles andere als gelungen. Er hätte besser daran getan, das Buch einfach vorzulesen anstatt zu versuchen, den Figuren eigene Stimmen zu geben. Die sind so schlecht, dass es einfach nur nervt. Schade um das Buch.
Lesen Sie weiter...

- Stephanie

Vorlesefolter

Nichts gegen den Roman. Er ist unbedingt unterhaltsam. Die Erklärung der Quantenmechanik, die Grundlage der Zeitmaschine ist, fällt zwar ausgesprochen schmalspurig aus - so zwischen RTL 2 und albanischem Bildungsfernsehen - aber die Begegnung von modernem und mittelalterlichem Leben ist recht anschaulich dargestellt.
Aber...der Vorleser Oliver Rohrbeck: grausam!
Er versucht eine Art Hörspiel zu gestalten, indem er einzelnen Personen individuelle Stimmen gibt. Keine schlechte Idee mag man denken, doch gut gewollt ist noch nicht gut gekonnt. Die Stimmimitation ist gezwungen albern. Die Stimmen passen nicht zu den Charakteren. Er hält seinen bemühten Versuch nicht einmal durch und vergisst bisweilen wem er welche Stimme nun gegeben hat. Gute Vorleser (Gert Heidenreich, Gert Westphal, David Nathan, etc. ...) können das, indem sie die Stimme nur leicht in der Tonlage modulieren und nicht auf biegen und brechen versuchen Kasperletheater zu spielen.
Schade um das Buch. Gut das man nun weiß: Hörbuch von O. Rohrbeck = Nein, Danke !
Lesen Sie weiter...

- Michael

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 11.01.2013
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland