Inhaltsangabe

Meet Harold Fry, recently retired. He lives in a small English village with his wife, Maureen, who seems irritated by almost everything he does, even down to how he butters his toast. Little differentiates one day from the next. Then one morning the mail arrives, and within the stack of quotidian minutiae is a letter addressed to Harold in a shaky scrawl from a woman he hasn't seen or heard from in 20 years. Queenie Hennessy is in hospice and is writing to say goodbye.
Harold pens a quick reply and, leaving Maureen to her chores, heads to the corner mailbox. But then, as happens in the very best works of fiction, Harold has a chance encounter, one that convinces him that he absolutely must deliver his message to Queenie in person. And thus begins the unlikely pilgrimage at the heart of Rachel Joyce's remarkable debut. Harold Fry is determined to walk 600 miles from Kingsbridge to the hospice in Berwick-upon-Tweed because, he believes, as long as he walks, Queenie Hennessey will live.
Still in his yachting shoes and light coat, Harold embarks on his urgent quest across the countryside. Along the way he meets one fascinating character after another, each of whom unlocks his long-dormant spirit and sense of promise. Memories of his first dance with Maureen, his wedding day, his joy in fatherhood, come rushing back to him - allowing him to also reconcile the losses and the regrets. As for Maureen, she finds herself missing Harold for the first time in years.
And then there is the unfinished business with Queenie Hennessy.
A novel of unsentimental charm, humor, and profound insight into the thoughts and feelings we all bury deep within our hearts, The Unlikely Pilgrimage of Harold Fry introduces Rachel Joyce as a wise - and utterly irresistible - storyteller.
©2012 Rachel Joyce (P)2012 Random House Audio
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 25,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 25,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kritikerstimmen

"When it seems almost too late, Harold Fry opens his battered heart and lets the world rush in. This funny, poignant story about an ordinary man on an extraordinary journey moved and inspired me." (Nancy Horan, author of Loving Frank)
"There's tremendous heart in this debut novel by Rachel Joyce, as she probes questions that are as simple as they are profound: Can we begin to live again, and live truly, as ourselves, even in middle age, when all seems ruined? Can we believe in hope when hope seems to have abandoned us? I found myself laughing through tears, rooting for Harold at every step of his journey. I'm still rooting for him." (Paula McLain, author of The Paris Wife)
"Marvelous! I held my breath at his every blister and cramp, and felt as if by turning the pages, I might help his impossible quest succeed." (Helen Simonson, author of Major Pettigrew's Last Stand)
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kundenrezensionen

Hilfreichste
4 out of 5 stars
Von Cornelia Am hilfreichsten 11.01.2013

Eine Wanderschaft hat ihre Längen

Das Buch handelt von Harold, unglücklich in einer Ehe steckend in der seit Jahrzehnten der kalte Krieg herrscht. Eines Tages erhält er einen Brief von einer Frau, mit der er vor zwanzig Jahren eine Art Freundschaft pflegte. Sie liegt im Sterben und schreibt ihm ein paar Antwortzeilen. Harold antwortet, aber statt den Brief einzuwerfen macht er sich, inspiriert von einem Gespräch mit einer Hot Dog Verkäuferin auf den Weg zu Fuß zu seiner Freundin.
Der Rest der Geschichte handelt von seiner Pilgerreise, in der er seine Vergangenheit aufarbeitet, und auch von seiner Frau die in seiner Abwesenheit auch den Freiraum findet sich und ihre Beziehung zu überdenken.
Das Buch hätte volle fünf Sterne bekommen wenn nicht der Mittelteil wäre. Der trägt so gar nichts zum Thema (Reise zu sich selbst, Selbsterkenntnis, Charakterbeschreibung) bei. Stellenweise habe ich auch Kapitel nur so überflogen um schneller an interessante Stellen zu kommen.
Der Rest ist allerdins ein liebenswertes, ruhiges, auf die Personen konzentriertes Buch mit erstaunlicher Liebe zu Fehlern, und der Erkenntnis dass auch mit 60 das Leben nicht vorbei sein muss.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen