12 Stunden Angst

  • von Greg Iles
  • Sprecher: Uve Teschner
  • 13 Std. 21 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Laurel lebt mit ihrem Mann Warren und ihren beiden Kindern in der perfekten Nachbarschaft. Doch Laurel hat ein Problem: Sie ist schwanger, und zwar wahrscheinlich nicht von ihrem Ehemann. Eines Morgens stellt sie fest, dass Warren nicht neben ihr liegt. Er ist dabei, das Haus zu durchsuchen. Als Laurel später von der Arbeit heimkehrt, sitzt Warren auf dem Sofa, mit einem wilden Ausdruck im Gesicht. Vor ihm liegt ein Brief, den Laurel sorgsam versteckt hatte - ein Brief von ihrem Liebhaber. Und dann sieht sie den schwarzen Revolver in Warrens Hand... Doch Warren hat ein noch viel größeres Problem als die Untreue seiner Frau...

weiterlesen

Kritikerstimmen



Ein grandioses Buch, knallhart bis zum bitteren Ende.
-- Wiener Journal, Wien


12 STUNDEN ANGST, der perfekte Thriller von Greg Iles.
-- Bild München, München

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Fesselndes Kammerspiel

In einer Online-Rezension dieses Buches las ich kürzlich, die Geschichte sei das Papier nicht wert auf dem sie gedruckt ist. Nachdem ich "12 Stunden Angst" gehört habe kann ich sagen: Dieser Rezensent muss ein anderes Buch gelesen haben. Denn es ist Greg Iles gelungen, ein fesselndes Kammerspiel zu inszenieren, dessen Plot auf den ersten Blick tatsächlich konventionell wirkt: Betrogener Ehemann dreht durch und nimmt seine Familie als Geisel. Iles verwebt dieses Thema mit einer Nebenhandlung: Jener Ehemann, ein Arzt, hat die Krankenversicherung mit gefälschten Abrechnungen massiv betrogen und ist damit aufgeflogen. Während er seine Familie in Schach hält, rücken die Strafverfolger in seiner Praxis an.

Wer Iles kennt wird ahnen, dass der vermeintlich lineare Plot alles andere als vorhersehbar ist und immer wieder überraschende Wendungen nimmt. Zugegeben, wer mitdenkt entdeckt einige unlogische und überkonstruierte Passagen, doch tut das der Spannung keinen Abbruch. Der Ehemann dreht nach 40 Stunden ohne Schlaf zunehmend durch und ein unfähiges Team von "Weekend-Warriors" des örtlichen Sheriff-Departments ist heiß darauf, Rambo zu spielen. Zudem hat einer der Polizisten noch eine Rechnung mit dem Ehemann offen, die er mit einem Kopfschuss begleichen will. Und dann gerät alles außer Kontrolle…

Iles erzählt ohne reißerische Effekte, die Schilderungen wirken nahezu lakonisch. Und genau das ist der Trick: Die Handlung reißt die Hörer mit, weil er das Geschehen nicht durch sprachlichen Theaterdonner dramatisiert. Erzähler Uve Täschner, ein Spezialist für Iles-Hörbücher, macht wieder einen exzellenten Job, indem er die Erzählweise durch Präzision und nicht durch Acting unterstützt.

Natürlich spielt das Drama wieder am Mississippi, nahe Natchez, der Südstaaten-Stadt in der Greg Iles tatsächlich lebt. So kann er die Handlung mit authentischem Lokalkolorit inszenieren.

Für Iles-Fans ein Muss – für alle anderen der ideale Einstieg, um Iles-Fan zu werden.

P.S. Leider ist häufig zu beobachten, dass Verlage bei der Betitelung der Bücher salopp gesagt Murks produzieren. Auch in diesem Fall. Kino-Fans werden bei "12 Stunden Angst" sofort an den gleichnamigen Film mit Gene Hackmann und Anne Archer aus dem Jahr 1990 denken und vermuten, dieses Buch sei die Vorlage. Das ist natürlich nicht so. Iles' Buch erschien 2007 und trägt im amerikanischen Original den Titel "Third Degree". Dieser Ausdruck ("der dritte Grad") spielt in der Handlung eine entscheidende Rolle und passt deshalb genau. Und – Sie haben es bemerkt? Wenn der Geiselnehmer 40 Stunden ohne Schlaf war, warum sind es dann nur 12 Stunden Angst? Mit herzlichem Gruß an den Lektor…
Lesen Sie weiter...

- Flyboy01

Leider mein 2. Fehlgriff in diesem Monat!

Nach "Mädchenjäger" von Paul Finch, war dies der 2. Fehlgriff in diesem Monat.
"12 Stunden Angst" ist eine Aneinanderreihung von Logikfehlern wie ich sie so noch nie erlebt habe.
Uve Teschner macht einen hervorragenden Job aber die Handlungen der Personen sind absolut nicht nachvollziehbar!!
Schade, nicht empfehlenswert.
Lesen Sie weiter...

- Peter

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 08.05.2014
  • Verlag: Audible Studios