24 Stunden (Mississippi 2) : Mississippi

  • von Greg Iles
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Serie: Mississippi
  • 12 Std. 55 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

24 Stunden - so lange dauern in der Regel die perfekt geplanten Entführungen eines Kidnapper-Trios. Die schockierten Eltern zahlen das geforderte Lösegeld, und die geraubten Kinder gelangen wohlbehalten nach Hause. Doch im Fall der kleinen Abby Jennings verläuft nichts nach Plan: Denn das entführte Mädchen benötigt dringend ein lebensnotwendiges Medikament, und ihre Eltern gehören nicht zu der Sorte von Menschen, die sich widerstandslos geschlagen geben. Die Jagd nach den Kidnappern wird zu einem Kampf auf Leben und Tod...

weiterlesen

Kritikerstimmen

Jeder neue Thriller von Greg Iles ist ein Ereignis. 24 Stunden ist sein bisher bestes Buch.
-- The Times

Iles liefert beste Unterhaltung und Hochspannung von Beginn an.
-- Krimi-Couch.de

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Uve Teschner - der Meister der Erzähler!

Nachdem ich Eros gehört habe, ist dies mein zweites Buch von Greg Iles.
Eine super kompakte Story. Der Spannungsbogen reicht quasi von der 1. bis zur letzten Minute / Seite.
Die Figuren sind sehr stark gezeichnet und zu jeder Zeit eindeutig zuzuordnen.
Ich höre im Jahr ca. 20-25 Hörbücher.
Das ist definitiv eine der Geschichten, die lange hängen bleiben wird.

Der wahre Knaller ist und bleibt aber Uve Teschner. Wenn man sich während des Hörens mal bewusst macht, wie viele individuelle Charaktere dieser Mann durch seine Stimme mit Leben füllt und mit welch optimalem Sprechrhythmus er dies alles transportiert kann man hier nur die volle Punktzahl geben.

Von mir aus gibt es eine 100%tige Empfehlung.
Eines der besten Hörbücher der letzten Jahre!
Lesen Sie weiter...

- Jibedi-Jay

Direkt, brutal, genial

Ein eiskalter Killer, intelligent, gerissen und völlig skrupellos, entführt gemeinsam mit zwei Komplizen die Tochter eines vermögenden Arztes. Das Verbrechen folgt einem exakten Zeitplan: 24 Stunden lang spult der Killer eine kalkuliert perfide Inszenierung ab. Erniedrigung durch mental und physisch brutal erzwungene sexuelle Handlungen, Zermürbung durch Psychoterror, Unterwerfung durch fortwährende Drohungen und Demonstrationen der Macht. Fünf Mal hat dieses Schema bereits zuverlässig gewirkt: Die Eltern (alles Ärzte) zahlten und schwiegen. Aus Angst, Scham und Feigheit. Doch diesmal kommen ein Skalpell, eine labile Stripperin und ein Medikament mit horribler Wirkung dazwischen.

Greg Illes erzählt mit der Unnachgiebigkeit einer Dampframme, ohne Rücksicht auf mögliche Befindlichkeiten seiner Leser/Zuhörer. Besonders Menschen mit Kindern (aber auch solche ohne) werden bei einigen Passagen – je nach Grad der individuellen Sensibilität – Beklemmungen bekommen, abschalten wollen, eigene, tief empfundene Ängste, Abscheu und Aggressionen wecken. Genau das will er. Illes zielt immer wieder auf den mentalen Plexus solaris und trifft zielgenau.

An dieser Stelle ein Tipp: Wer diese erzählerische Intensität mag, erlebt bei "Das Kind" von Sebastian Fitzek eine unglaubliche Steigerung.

Jeder, der die Verfilmung ("24 Stunden Angst", 2002) gesehen hat, und glaubt er wisse deshalb bereits alles, sollte sich das Hörbuch dennoch gönnen: Es ist viel intensiver, logischer und dreidimensionaler als der Film. Zudem hat Illes beim Drehbuch einige Veränderungen vorgenommen, die zwar der Film-Dramaturgie dienen, aber der intensiven Wirkung der ursprünglichen Buch-Fassung unterliegen.

Eine Autoren-These lautet: Nur wer selber über genügende kriminelle Energie verfügt, kann einen packenden, authentischen Krimi schreiben. Unter dieser Prämisse sollten wir uns angesichts dieses fünften von bisher 14 Büchern des Greg Illes freuen, dass er sich entschieden hat, Schriftsteller zu werden – und nicht...

Lesen Sie weiter...

- Flyboy01

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 08.08.2012
  • Verlag: Audible Studios