Abgeschnitten

  • von Sebastian Fitzek, Michael Tsokos
  • Sprecher: Simon Jäger, David Nathan
  • 9 Std. 47 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt - und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert... >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Eine Schnitzeljagd um Leben und Tod Sebastian Fitzek und Michael Tsokos präsentieren einen blutigen, nervenaufreibenden Thriller. Gleich zwei Sprecher, Simon Jäger und David Nathan, sorgen für Abwechslung beim Hören. So wird das Hörbuch zu einer 9 Stunden und 47 Minuten fesselnden Jagd nach der Wahrheit.
Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Körper einer verstümmelten Leiche ausgerechnet die Telefonnummer seiner entführten Tochter Hannah. Die Hinweise führen zu einer weiteren Leiche auf der Insel Helgoland, unerreichbar wegen eines Orkans. Nur die Künstlerin Linda ist da, um die nötige Obduktion durchzuführen. Sie wird zu Herzfelds Komplizin auf der Schnitzeljagd um das Leben seiner Tochter.
Simon Jäger und David Nathan sind beide hervorragend gewählt, um sowohl den sich langsam immer mehr schleichenden Horror als auch die humorvollen Elemente im Hörbuch umzusetzen. Sie machen diesen Thriller zu einem echten Ohrenschmaus.
Audible wünscht gute Unterhaltung!

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Schonungslos-brutal, aber nicht reißerisch

Über weite Strecken gehörte dieses Buch - seit langem mal wieder - zu den Titeln, bei denen ich unbedingt wissen musste, wie es weiter geht. Einmal begonnen, war es mir praktisch unmöglich aufzuhören.

"Abgeschnitten" ist hinlänglich gut erzählt, hat eine gute Pace, ist ausgesprochen spannend und außergewöhnlich in seiner Art, einen Einblick zu gewähren in einen Bereich, der, wie wir vom Co-Autor unlängst in der NDR Talkshow erfahren durften, abgesehen von meist unzutreffenden Schilderungen in Fernsehkrimis, dem Normalo üblicherweise verborgen bleibt. Vielleicht auch deshalb, weil ich beruflich mit Anatomie zu tun hatte, haben mich die Obduktions-Szenen nicht über die Maßen geschockt. Sie sind zweifelsohne drastisch, schonungslos, direkt, unmittelbar, konkret, aber absolut auf den Punkt und niemals reißerisch. Man merkt zu jedem Zeitpunkt, dass hier jemand beteiligt ist, der Ahnung hat, wovon er schreibt und das ausgezeichnet und auch für den Laien verständlich macht.

Die Story ist durchaus "dicht" zu nennen. Zu keinem Zeitpunkt kommt Langeweile auf. Im Gegenteil: Wie ich oben bereits schrieb, ist es kaum möglich, von diesem Thriller, der den Namen mal wirklich verdient hat, abzulassen. Sogar eine gute Portion Humor ist dabei, die das Ganze umso hörenswerter macht. Nicht zuletzt die beiden exzellenten Vorleser tragen dazu bei, wobei ich niemals gedacht hätte, dass man meinem Favoriten David Nathan einen auch nur in Ansätzen ebenbürtigen Partner an die Seite stellen kann. Es geht. Simon Jäger ist ein ausgesprochen talentierter Vorleser mit einer eigenen Note.

"Abgeschnitten" ist sicher keine Weltliteratur, aber wäre ein Kandidat für eine ordentliche 4-Sterne-Bewertung gewesen. Das Problem ist jedoch das Ende. Ohne hier zu viel verraten zu wollen: Es ist so verworren und versucht, auf völlig unglaubwürdige und überflüssige Art einen Nebenstrang der Geschichte nachträglich doch noch einzubauen, dass dabei letztendlich ein Stern auf der Strecke bleibt. Mir unverständlich, warum das in einer ansonsten konsequent erzählten Geschichte sein musste. Was weiterhin Grund genug für einen Abzug ist, ist die Täter/Opfer-Thematik, die aufgrund mangelnder Haltung der Autoren droht, ins populistische abzudriften. Hier fallen mehrfach Phrasen auf, die in Richtung "Jaja, für die Täter wird alles getan, für die Opfer nicht." Das ist zu einfach.

Ausgesprochen gute, spannende, kurzweilige Unterhaltung, die einen nicht mehr los lässt, wenn man einmal damit begonnen hat. Etwas mehr kritischer Hintergrund bei einem so schwierigen Thema und ein wenig mehr schriftstellerische Fokussierung wären aber wünschenswert gewesen. Trotzdem durchaus eine Empfehlung für dunkle Hörbuch-Winterabende.
Lesen Sie weiter...

- El Sideburner

Genial!!! Fitzek zusammen mit Tsokos - spitze!!

Ein Hörbuch-Meisterwerk. Wer Fitzek liebt, der kommt auf seine Kosten!!!! Und wer dazu noch den Rechtsmediziner Michael Tsokos mit Einblicken in die Rechtsmedizin liebt - der kommt hier doppelt auf seine Kosten :) !!!
Bei dem Buch dürften sich natürlich die Geister scheiden (wie in mancher Rezension hier), aber was ich sehr interessant finde, dass manche Leute hier lieber psychischen Terror lesen von Fitzek (Seelenbrecher etc.) anstatt sich beschreiben zu lassen, wie eine Leiche zugerichtet ist und wie diese dann obduziert wird etc.
Auch muß ich hier wirklich schreiben, dass die Rezension von meiner Vorschreiberin wirklich unbrauchbar ist. Sie ist in keinster Weise sachlich. Nat. ist es ihr Geschmack, aber deshalb ein Buch als "Wühltischschocker" zu bezeichnen. Nein tut mir leid. Auch Herrn Tsokos als "braucht man eh nicht behalten" zu betiteln, zeigt die Unsachlichkeit. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Minute hörenswert und wer Fitzek kennt, der weiß das einige Überraschungen kommen werden. Natürlich haben auch mich die Folter und Vergewaltigungsszenen geschockt, aber solche kranke Menschen laufen da draussen wirklich rum. Und ein Fall ist (wer Hr. Tsokos eigenes Buch kennt) auch Realität und manche Dinge hat dieser Rechtsmediziner wirklich selber erlebt. Das Buch soll ja u.a. auch mal wachrütteln. Wie unser Rechtssystem in Deutschland ist. Das die Opfer fast keine Rechte haben, aber den Tätern alles zugestanden wird. - Die beste Verteidigung für die Täter! Ich kann jedem wirklich nur ans Herz legen, wer mit dem Buch angefangen hat - es bis zum Ende durchzuhalten. Es lohnt sich und die beiden Autoren haben das Buch nicht nur zur kleinen Bettlektüre geschrieben, sondern auch zum Nachdenken. 5 Sterne sind hier mehr als gerechtfertigt. Und das Beste: Der Motion Comic vorher. Wer nicht bei Facebook ist kann es wohl nicht aktuell so wissen, aber geht auf YouTube und gebt dort "Ewig mein" ein. Es sind 7 Teile. Das ist die Vorgeschichte zu dem Buch. Absolut genial!!!!
Lesen Sie weiter...

- cori1906

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 14.09.2012
  • Verlag: Audible Studios