Bevor du stirbst

  • von Camilla Grebe, Åsa Träff
  • Sprecher: Lisa Wagner, Burchard Dabinnus
  • 11 Std. 19 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Eine kalte Winternacht in Stockholm. Eine junge Frau auf dem Nachhauseweg durch einen menschenleeren Park. Plötzlich Schritte, die immer näher kommen. Gerade als sie sich verloren glaubt, fällt ein Schuss, ihr Verfolger stürzt zu Boden und bleibt tödlich verwundet liegen. Fünf Jahre später findet die Psychotherapeutin Siri Bergman in alten Kisten ihres ersten Mannes Stefan eine merkwürdige Notiz, die auf genau diesen Mord hinweist. Gibt es etwa einen Zusammenhang zwischen dieser grauenhaften Tat und Stefans Entscheidung, sich nur wenige Wochen danach das Leben zu nehmen? Der Gedanke lässt Siri nicht mehr los, sie fragt sich, ob sie ihren Mann jemals gekannt hat ...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Die Sprecher sind eine Zumutung!

Wie das Buch ist kann ich nicht wirklich beurteilen, ich habe es nur ca. 45 Min durchgehalten.

Die Sprecher sind GRAUSAM! Warum ist man nicht einfach bei Tanja Geke geblieben?!

NICHT KAUFEN.
Lesen Sie weiter...

- MrsF

Null Sterne für die Sprecherkatastrophe

Was habe ich mich gefreut auf den dritten Teil dieser wundervollen Krimireihe.
Nun hat mich die Sprecherin Tanja Geke bei "die Therapeutin" und "das Trauma" eingegroovt. Die zentralen Charakteren sind bekannt und vertraut. Es ist mir vollkommen unverständlich, warum man eine Reihe fortsetzt, in der die gleichen zentralen Charakteren vorkommen, und im dritten Teil die Sprecher wechselt. Das alleine wäre schon unfassbar. Man wechselt auch in einer Fernsehserie nicht die Synchrosprecher. Es gehört einfach zur Wahrnehmung und der Umsetzung in der Phantasie, dass Menschen nicht ihre Stimmen wecheln. Doch damit nicht genug. Während es Tanja Geke gelunden ist, allen Personen in der Handlung Charakter zu verleihen und mich als Hörerin gleich von Anfang an mitgenommen hat in die Geschichte, ist das Anhören dieses Hörbuchs eine Quälerei. Es hat was von einem Vorlesewettbewerb an einer Schule. Zwar um deutliche Aussprache und Betonung bemüht wird hier völlig emotionslos Text gelesen, keine Geschichte erzählt. Es fällt mir schwer mich darauf zu konzentrieren. Nach einer halben Stunde habe ich gemerkt, dass mich das richtig nervt und ich habe es ausgemacht. Ich kann mich den anderen nur anschliessen, kauft es nicht. Ich möchte an Audible appelieren, die sicherlich gute Story doch bitte nochmal von Tanja Geke sprechen zu lassen und den Hörerinnen und Hörern, die diesen Mist hier schon gekauft haben, bitte zum kostenlosen Download nachträglich in die Bibliothek zu stellen. Das hier ist nicht nur richtig schlecht, das ist eine Zumutung.
Lesen Sie weiter...

- kerstin

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 22.02.2013
  • Verlag: Der Hörverlag