Bis zum letzten Atemzug (Sean King & Michelle Maxwell 4) : Sean King & Michelle Maxwell

  • von David Baldacci
  • Sprecher: Nicole Engeln
  • Serie: Sean King & Michelle Maxwell
  • 7 Std. 30 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Was als fröhliche Geburtstagsfeier einer Zwölfjährigen beginnt, endet in einer Katastrophe: Am selben Abend wird das Mädchen entführt. Und die kleine Willa ist nicht irgendein Kind - sie ist die Nichte des Präsidenten. Als die Ermittler Sean King und Michelle Maxwell im Haus der Familie eintreffen, bietet sich ihnen ein Bild des Grauens: Die Mutter der Kleinen liegt mit aufgeschlitzter Kehle auf dem Boden - und offensichtlich haben die Täter der Leiche Blut entnommen. Doch wer hat ein Interesse an diesem Blut, und was hat Willa damit zu tun?

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Guter Thriller, schlechte Sprecherin

Was ich gut fand:
Endlich mal wieder ein guter Krimi von David Baldacci. Zwar nicht nervenzerreißend spannend, aber eine sehr gute und interessante Geschichte um die beiden Privatdetektive Sean King und Michelle Maxwell. Die siebeneinhalb Stunden sind wirklich schnell vergangen. Bis zur Mitte des Hörbuches war ich auf der völlig falschen Fährte und dachte, dass es sich mal wieder um ein Hörbuch mit einem irren Psychopathen handelt. Aber es entwickelt sich alles anders und der Bösewicht wird zwar nicht zu einer sympathischen Person, aber seine Geschichte ist durchaus nachvollziehbar. Der Präsident der Vereinigten Staaten und seine Frau spielen auch ein wichtige Rolle und man kann sich gut vorstellen, dass Herr Baldacci beim Schreiben das Ehepaar Clinton im Hinterkopf hatte. Inwieweit das alles realistisch ist, lasse ich mal dahin gestellt, aber es ist ja kein Sachhörbuch, es geht um Unterhaltung und ich fühlte mich gut unterhalten.

Was ich nicht gut fand:
Eigentlich habe ich nur eine Sache an dem Hörbuch zu kritisieren: Die Sprecherin Nicole Engeln. Das ging leider gar nicht. Sie hat zwar eine angenehme Stimme, aber sie betont viele Sätze völlig falsch und wenn einem das erst einmal aufgefallen ist, drängt es sich ärgerlich in den Vordergrund. Auch versucht sie den verschiedenen Personen unterschiedliche Stimmlagen zu geben, aber wenn die Zwölfjährige Nichte sich genauso schrill anhört wie die Frau des Präsidenten, läuft irgendetwas falsch.
Lesen Sie weiter...

- Andreas Nowak

gute Hausmannskost

Von David Baldacci habe ich schon einige Hörbücher gehört, war nie sonderlich begeistert aber es sind handwerklich solide Stories und ein netter Zeitvertreib.

Die Idee hier ist gut, ein wenig abgedreht und halbwegs angenehm gesprochen.
Was mir persönlich etwas fehlt sind Ecken und Kanten an der Story, es geht fast alles so glatt und angenehm, alle Pläne klappen.
So ganz nebenbei werden anhand eines Haars vom Tatort Deserteure der Army durch die ungewöhnliche Nahrung ("viel Gemüse, viel Salz") identifiziert und die Superhelden sind somit just-in-time an der richtigen Stelle, retten nebenbei dem Präsidenten das Leben und überzeugen eine Mutter, ihr 12 jähriges Kind in eine alte Kohlenmine mitzuschicken, um ein anderes entführtes Kind zu suchen...
Hat jemand mal einen Schluck Tabasco???

Ach ja, die Sprecherin Nicole Engeln:
Passt zur Story, sehr angenehme Stimme, bleibt aber meiner Meinung nach unter ihren Möglichkeiten.

Eine Story wie ein rundgelutschtes Vanille- Bonbon: schmeckt, eckt nicht an, tut nicht weh, hinterlässt aber auch keinen bleibenden Eindruck und wird wohl nicht noch mal gehört.
Lesen Sie weiter...

- Oliver Pohlmann

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 18.03.2011
  • Verlag: Lübbe Audio