Blut und Knochen

  • von Stuart MacBride
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • 16 Std. 2 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Als in einem Container im Hafen von Aberdeen menschliche Leichenteile in den Fleischvorräten für eine Bohrinsel gefunden werden, beginnt ein wahrer Alptraum. Offenbar ist der "Fleischer" zurück, ein Killer, der vor vielen Jahren seine Opfer im wahrsten Sinne des Wortes abgeschlachtet hatte. Ken Wiseman war damals zwar gefasst und verurteilt worden, ist seit einiger Zeit aber wieder in Freiheit. Bald werden weitere Leichenteile gefunden, und von einigen offenbar verschleppten Opfern fehlt jede Spur. Nur Unmengen von Blut zeugen von den unvorstellbaren Gräueln, die sich in ihrem Haus zugetragen haben müssen. Fieberhaft suchen Detective Logan McRae und seine Kollegen nach dem "Fleischer" - doch der ist ihnen stets einen Schritt voraus...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

MacBride in Höchstform

Einer meiner Favoriten von MacBride, endlich als Hörbuch. Nichts für schwache Nerven und des öfteren an der Grenze zur Übelkeit und trotzdem kann ich hier und da immer mal herzhaft lachen - dafür verehre ich Stuart MacBride. Die Charaktere sind wunderbar getroffen und Herr Bierstedt macht seine Sache meiner Meinung nach sehr sehr gut. Ich kann mich der Meinung meines Vorredners daher ganz und gar nicht anschließen, gerade DCI Steel trifft er hervorragend und ich finde auch nicht, dass sie unsympathisch rüberkommt. Sie ist halt "speziell" und Logan tut mir sicher oft leid, wenn er mit ihr zusammenarbeiten muss, aber eigentlich hat sie das Herz schon am rechten Fleck und ich finde sie von Herrn Bierstedt wirklich richtig gut in Szene gesetzt. Ich freue mich, wenn es endlich alle Thriller der Reihe als Hörbuch gibt, kann die nächsten kaum erwarten. Spannung, eine gute Story, absolut nicht langweilige Charaktere und eine Prise schwarzer Humor & Situationskomik; wer das mag, für den ist Stuart MacBride sicher nicht verkehrt.
Lesen Sie weiter...

- LaStroidel

Bloody stuff

Location Schottland, Granitstadt Aberdeen - mal etwas ganz Anderes.
So weit, so gut. Leider ist das Ganze auch für hartgesottene Crime-and-Thriller-Freunde schon etwas sehr blutig, geht teilweise an die Übelkeitsgrenze.

Die Charaktere sind gut dargestellt, allen voran PC Logan McRae, der mit Nachdruck dranbleibt und seine Vorgesetzten blass und unengagiert aussehen lässt.

ABER und jetzt kommt das wirklich Nervtötende - Herrn Bierstedts Probleme mit der Darstellung von Frauenrollen. Entweder kindlich-dümmlich-naiv nuschelnd (die Opfer Heather, Kelly und andere) oder auf eine unangenehme und pseudocoole Art spitz und spöttelnd, stets eine Attacke auf den Lippen, die der leitenden Ermittlerin Steel, deren Worte er ständig auf den Kon-so-nan-ten und mit Vorliebe auf dem "t" betont. Unerträglich, ich musste teilweise wegschalten. Nun gut, die Dame sollte unsympathisch rüberkommen, das war wohl die Intention des Schriftstellers, das ist ihm unbestritten gelungen.

In Summe durchwachsen, wäre besser gewesen, hätte jemand anderes gelesen, jemand, der auch Frauenstimmen einigermaßen "naturgetreu" und weniger grotesk überzogen darstellen kann.
Lesen Sie weiter...

- Heidi "Vielleserin und -hörerin, Krimitante, Stephen-King-Fan (der Meister kann viel mehr als Horror) und Freundin der leisen Töne."

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 14.06.2012
  • Verlag: Der Hörverlag