Das Grab ist erst der Anfang (Tempe Brennan 12) : Tempe Brennan

  • von Kathy Reichs
  • Sprecher: Simone Thomalla
  • Serie: Tempe Brennan
  • 6 Std. 58 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Forensikerin Tempe Brennan ist es gewohnt, dass Mörder die Spuren ihrer Tat so zu verwischen versuchen, dass nicht einmal Expertinnen ihres Rangs sie aufzudecken vermögen. So ermittelt sie mit Detective Andrew Ryan im schneeverwehten Chicago gerade bei einer Reihe seltsamer Todesfälle: Drei Frauen wurden ermordet, alle auf grausame, aber verschiedene Weise. Es hat den Anschein, als gäbe es keine Verbindung zwischen den Morden. Bis Tempe schließlich doch die Handschrift eines Serienkillers erkennen kann. Umso schockierter ist sie, als man ihr vorwirft, sie habe eine Autopsie absichtlich manipuliert und ein Verbrechen vertuscht. Was Tempe nicht wissen kann: Ihre Arbeit wird sabotiert. Von jemandem, der sie um jeden Preis scheitern sehen will. Jemand aus ihren eigenen Reihen. Und so wird Tempe schon bald einen ganz besonderen Mörder jagen müssen: ihren eigenen.
"Das Grab ist erst der Anfang" ("206 Bones", 2009) ist der zwölfte Roman aus Kathy Reichs' Krimi-Reihe um die forensische Anthropologin Dr. Temperance "Tempe" Brennan. Reichs' Protagonistin diente auch als Vorlage für die US-amerikanische Fernsehserie "Bones - Die Knochenjägerin", allerdings handelt es sich bei der Serie nicht um eine Verfilmung der Romane.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Unglaublich, wie geschickt Kathy Reichs den forensischen Jargon und ihre knackigen, witzigen Dialoge, Wissenschaft und Spannung verbindet. Bewunderns- und beneidenswert!
-- Sandra Brown

Sie ist Amerikas Top-Thrillerautorin!
-- Brigitte

Solche Romane wünscht sich der Krimifreak!
-- Die Welt

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Schade um das Buch

Ich bin ein absoluter Fan von Tempe Brennan und somit auch vo Kathy Reichs. Meine Kritik richtet sich nicht gegen den Inhalt des Buchs, sondern gegen die Sprecherin. Ich höre im Schnitt 2-3 Stunden am Tag Hörbücher und das schon seit langer Zeit. Ich habe Schwierigkeiten mich auf den Inhalt von diesem Buch zu konzentrieren, da ich mich fürchterlich über Simone Thomalla ärgere. Hat Sie denn den Text vorher nicht studiert. Immer wieder scheint Sie überrascht über die Sätze und macht an völlig falschen Stellen Pausen. Mit wenigen Ausnahmen "leiert" Sie den Text herunter und vermittelt den Eindruck, als wüsste Sie nichts über den Inhalt. Jedes Kind, das an einem Vorlesewettbewerb teilnimmt, würde das besser machen.Vielleicht bin ich verwöhnt, ich liebe die Stimme von Hansi Jochmann und Franziska Pigulla. ich habe mir jedoch die Mühe gemacht und habe nochmals in ältere Hörbücher von Kathy Reichs gehört, die von Gesine Cukrowski der Katja Riemann gelesen wurden. Auch bei diesen beiden Frauen kann manmit Freude zuhören - deswegen zusammenfassend: SCHADE UM DAS BUCH
Lesen Sie weiter...

- agrosoft

Na ja!

Als erstes war ich enttäuscht, dass es sich um eine gekürzte Fassung handelte, im Verlauf des Buches aber doch erleichtert.
Ich verfolge Tempe Brennan vom ersten Buch an und muss sagen, so langsam ist es mir verleidet.
Ausführlich medizinische Beschreibungen hinterlassen bei mir den Eindruck, dass dies dazu dient, das Buch länger zu machen, weil die Geschichte ansonsten nicht reicht.
Zur Vorleserin muss ich sagen, dass ich im ersten Moment froh war, dass es sich nicht um Katja Riemann handelte, wie bei dem Vorgänger-Hörbuch, und dich mich mit ihrer monotonen Art in den Schlaf gelesen hat. Dann aber die nächste Enttäuschung: Frau Thomalla war auch nur minimal besser!
Alles in Allem: na ja!
Lesen Sie weiter...

- Samay

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 19.11.2009
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland