Das Washington Dekret

  • von Jussi Adler-Olsen
  • Sprecher: Wolfram Koch
  • 11 Std. 17 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Alle sind sich einig: Bruce Jansen wird neuer Präsident der Vereinigten Staaten. In jeder Situation beweist er Stärke - selbst als seine Frau hochschwanger Opfer eines Attentats wird. Frisch im Amt erlässt er ein Dekret für Frieden und Sicherheit. Doch bald wird klar, was sich dahinter versteckt: die Einschränkung von Bürgerrechten und der Verlust der Presse- und Meinungsfreiheit. Das Land gerät immer mehr außer Kontrolle und steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Nur Doggie Rogers, eine der engsten Vertrauten des Präsidenten, wittert ein Komplott auf höchster Ebene - und beginnt zu ermitteln.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Unbestritten: Ein Thriller mit Bestsellerpotential!
-- Weekendavisen

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

öde fad und vollkommen unspektakulär

Die drei Mørk Hörbücher waren ein Genus. Ich hätte Sie jedoch nie gehört wenn ich "Das Washington Dekret" zuerst gehört hätte. Einfach nur abschreckend. Langatmig und spannungsfrei. Für mich einfach schlecht. Schade.
Lesen Sie weiter...

- J. Michael Müller

Hoher Gähnfaktor - große Enttäuschung!

Das wohl schlechteste Hörbuch, was ich ich bisher gehört habe, hat mich dazu gebracht hier meine erste Rezension zu schreiben. Allen Freunden von Adler-Olsens Carl Mørk Reihe kann ich nur raten die Finger von diesem Buch zu lassen. Ich habe vermutlich beim Kauf eine völlig falsche Vorstellung von diesem Buch gehabt und bin sehr enttäuscht. Langweilig, langatmig und total absurd lautet mein Fazit nach 11 Stunden. Mehrfach habe ich mit mir gerungen, das Buch nicht zu Ende zu hören, doch die Hoffnung, dass es im Laufe der Geschichte besser werden muss hat mich weiter hören lassen - vergeblich. Die Story klingt in der Beschreibung durchaus interessant und passt perfekt in die Kulisse "Amerika", doch je länger man hört desto zäher wird das Ganze. Die Guten werden zu den Bösen und die wirklichen Guten werden als Böse zum Opfer der Staatsmacht bis die letzten Idealisten das Ruder rumreißen - zu banal für 11 Stunden "Hörvergnügen". Zu welchem in meinen Augen auch der Sprecher nicht beitragen konnte. Herr Koch liest als ob er eine Verwaltungsanordnung vorträgt. Vielleicht hätte mich eine Hörprobe die eher aus der Mitte der Geschichte stammt und nicht die "heile Welt" zu Beginn der Geschichte beschreibt vom Kauf abgehalten...?
Lesen Sie weiter...

- Dagmar

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 23.01.2013
  • Verlag: Der Audio Verlag