Der Architekt

  • von Jonas Winner
  • Sprecher: Uve Teschner
  • 10 Std. 22 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein spektakulärer Mordfall, eine Mediensensation: Der Berliner Stararchitekt Julian Götz ist angeklagt, seine Frau und seine beiden kleinen Töchter bestialisch ermordet zu haben. Nachts, im Schlaf. Alle Indizien deuten auf ihn als Täter, doch er beschafft sich ein Alibi. Der junge Drehbuchautor und Journalist Ben Lindenberger wittert seine Chance, mit einem spektakulären Buch über den Fall zu Bestseller-Ruhm zu gelangen, und stellt Nachforschungen an. Doch bald schon ist er nicht mehr Herr des Geschehens und gerät in einen Strudel aus Machtgier, Intrigen, dunklen Geheimnissen und Begierden... >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

B-Movie

Wäre das Ganze kein Hörbuch sondern ein Film, müsste man das ganze Werk als B-Movie einstufen und so muss ich mich meinem Vorkritiker aus Schweden leider anschliessen.
Hier wurde viel gewollt und wenig gekonnt. Das dieses Buch vertont wurde, wundert mich ebenso wie meinen Vorredner. Der Autor gleitet sprachlich häufig ins Kitschige ab und kreiert um einen interessanten Plot lauter langweilige Figuren.
Wenn man kurz vorher noch eine Tana French, einen Katzenbach oder einen Fitzek gelesen (gehört ) hat , dann kommt man nicht umhin, das Hören dieses Buches irgendwann abzubrechen.

Der Sprecher Uve Teschner ist hingegen über jeden Zweifel erhaben und gehört zu den TOP 10 seiner Zunft.

Lesen Sie weiter...

- Heiko

Sooo schlecht nun auch wieder nicht

Freilich - wir sind inzwischen auch in Deutschland verwöhnt durch gute Thriller. Man spürt, dass Jonas Winner das weiß. Er bemüht sich um eine intelligente Konstruktion.
Und schießt übers Ziel hinaus, das hier ist ZU ausgeklügelt, genau die Spur ZU intellektuell für einen flüssigen Thriller, Winner tut alles, um aus einem potenziell gewitzten Krimi eine langweilige Spielwiese für Experimente zu machen. Zwei Handlungsstränge, die ihrerseits dann auch noch wieder in eine Rahmenhandlung einbettet werden, Handlung 1+2 und Rahmenhandlung sollen alle gleichermaßen verstören - da hat einer alles gewollt und alles verspielt.
Oder doch nicht alles? Streckenweise ist das Buch beklemmend und eindringlich geschrieben. Besonders die Gespräche zwischen Architekt und Journalist sind gelungen und knistern vor Spannung.
Und Uve Teschner anhören lohnt sich fast immer - auch hier! Wie schon öfter hat er ein im Grunde zweitklassiges Buch durch seine Kunst geadelt. Es wird Zeit, dass ihm so langsam auch die Creme angeboten wird. Die vielen Kritiken sprechen für sich - Jaaaah, audible, wir sind jetzt alle überzeugt von Uve Teschner, also genug der B-Movies, jetzt wolln wir die A-movies mit ihm!!! ;-)
Ich freu mich schon auf "Das Schweigen der Lämmer."
Lesen Sie weiter...

- Matthias

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 01.10.2012
  • Verlag: Audible GmbH