Der Beobachter

  • von Charlotte Link
  • Sprecher: Gudrun Landgrebe
  • 11 Std. 46 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Er beobachtet das Leben wildfremder Frauen. Träumt sich an ihre Seite, in ihren Alltag, in ihre Erfolge, in ihr Glück. Identifiziert sich mit ihnen und will alles von ihnen wissen, alles, was sie bewegt und beschäftigt. Als Beobachter. Auf der Flucht vor seinem eigenen Dasein, das aus Misserfolgen und Ablehnung besteht. Nur aus der Ferne, aber voller Hingabe, liebt er die schöne Gillian Ward. Nimmt innigst Anteil an ihrem perfekten Leben mit dem gutaussehenden Ehemann, mit der reizenden Tochter. In dem schönen Haus. Bis er zu seinem Entsetzen erkennt, dass er auf eine Fassade hereingefallen ist. Dass im Leben dieser Frau nichts so ist, wie es zu sein scheint.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Spannende Story, nervige Vorleserin

Die Handlung des Krimis ist spannend, wenn auch - besonders am Anfang - wegen der zu großen Zahl von Charakteren und Handlungssträngen anstrengend zu verfolgen. Dennoch hätte es ein unterhaltsames Hörvergnügen gegeben, wäre da nicht die unsäglich nervige Sprecherin Gudrun Landgrebe. Sie versucht krampfhaft, selbst dem banalsten Satz noch eine bedeutungsschwangere Betonung zu verleihen. Weil dadurch alles gleichermaßen bedeutungsschwanger vorgetragen wird, weiß der Leser nicht, was nun wirklich wichtig ist und wo er auch mal in seiner Konzentration ein wenig entspannen kann. Ganz schlimm wird es, wenn einer der Protagonisten weint. Frau Landgrebe scheint diesen Stellen regelrecht entgegenzufiebern, weil sie da dem Affen erst recht Zucker geben kann. Sie verwechselt dann die Rolle der Vorleserin mit der einer mittelprächtigen Provinzschauspielerin und heult und schluchzt was das Zeug hält. So werden dann die im Text wohl durchaus vorhandenen dramatischen Szenen unfreiwillig lächerlich und "klebrig". Schade, denn dabei gibt es doch so viele hervorragende Hörbuchsprecher!
Lesen Sie weiter...

- Schmiding

Buch und Vorleserin anstrengend

Eigentlich bin ich Fan von Charlotte Links Werk, aber dieses Mal war ich enttäuscht.
Es war sehr anstrengend den vielen unterschiedlichen Handlungssträngen zu folgen. Ich muss gestehen, dass ich es dann auch irgendwann aufgegeben habe.
Der Grund für den Abbruch des Hörens war aber nicht nur der Inhalt, sondern hauptsächlich die Vorleserin.
So sehr ich Gudrun Landgrebe als Schauspielerin schätze, ich werde mir sicherlich kein von ihr vorgelesenes Hörbuch mehr kaufen. Sie liest einfach zu langsam, zu eintönig und mit furchtbarer Betonung. Schade um's Geld
Lesen Sie weiter...

- W. K.

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 20.12.2011
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland