Der Schattenkrieg : Jack Ryan / John Clark

  • von Tom Clancy
  • Sprecher: Frank Arnold
  • Serie: Jack Ryan / John Clark
  • 24 Std. 12 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Geheimdienstmann Jack Ryan erfährt, dass kolumbianische Drogenbosse drei hochrangige Amerikaner getötet haben. Ryan und eine Gruppe erprobter Männer nehmen die Herausforderung an, doch keiner weiss, wohin dieser Schattenkrieg führt. Als Jack Ryan über die CIA-Verstrickung über Einsätze in Kolumbien erfährt, kämpfen bereits Kommandotruppen der USA gegen die Drogenbarone im südamerikanischen Dschungel. Doch Verwicklungen in der Heimat bis in die höchste Ebene bedrohen das Überleben der Männer. Wieder einmal muß Ryan vor Ort eingreifen, dabei hat er doch inzwischen als stellvertretender CIA-Direktor eigentlich einen Schreibtischjob. Und der Erfolg seines Handelns ist keineswegs sicher, denn er hat mächtige Gegner in den eigenen Reihen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Clancy's top five

Es scheint immer so als ob die Menschen auf 2 Wegen zu Clancy finden. Entweder über „Roter Oktober“ oder über die „Rainbow“ Geschichten. Also die Geschichten, die aus der Sicht der Ausführenden Soldaten und Agenten geschrieben sind. Als Beispiel dafür der Roman „Gnadenlos“, der auch schon bei Audible erschienen ist. Für mich einer der besten Clancy Romane.

Dieser Roman „Der Schattenkrieg“ gehört zweifellos auch zu den „top five“ von Clancy. Es geht um die Zusammenstellung von kleinen Eliteeinheiten, die Illegal außerhalb der USA agieren und durch politische Wirren in Washington auf einmal allein dastehen und abgeschaltet werden. Jack Ryan ist hier mal nicht unbedingt die Hauptfigur, was ich persönlich sehr gut finde, sondern die Menschen, die an vorderster Front stehen.
Lesen Sie weiter...

- Hagen080603

Laaangweilig!

Vielleicht mag das Buch ja noch spannender werden und da ich den Film kenne, bin ich davon auch überzeugt, aber ich kam nicht mal über das erste Drittel hinaus, da hab ich abgebrochen bzw. abbrechen müssen. Zu oft gingen meine Gedanken eigene Wege und meine Konzentration war dauernd auf Null gesunken. Das mag wohl zum größten Teil an dem Sprecher Frank Arnold liegen, sorry, aber der Mann macht Pausen, wo keine hingehören und da wo sie angebracht oder gar notwendig sind, da liest der voll durch. Außerdem hören sich seine Personen alle gleich an, man muss erst ewig rumraten, wer nun was gesagt hat. Grausam!
Lesen Sie weiter...

- Antje "galeria33"

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 06.04.2012
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland