Der Totenzeichner : Clara Vidalis

  • von Veit Etzold
  • Sprecher: Nicole Engeln
  • Serie: Clara Vidalis
  • 7 Std. 0 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein Leichenfund gibt der Berliner Polizei Rätsel auf. Dem Mordopfer wurden mysteriöse Zeichen in die Haut geritzt, die Clara Vidalis bekannt vorkommen. Handelt es sich um kultische Symbole? Als die Obduktion der Leiche weitere grausame Details ans Licht bringt, wird klar, dass es einen ähnlichen Modus Operandi schon einmal gab: Vor zehn Jahren versetzte ein Serienkiller den Westen der USA in Angst und Schrecken. Einen Sommer lang trieb er dort sein Unwesen, bevor er sich mit der blutigen Botschaft verabschiedete: "It's not over, till it's over".

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

es fehlt die Finesse

Die Idee ist schon nicht schlecht.
Ein Serientäter, der schon in den Staaten sein Unwesen getrieben hat, so dass die Ermittler aus dem USA extra nach Deutschland kommen, um das dortige Team zu unterstützen. Das hatte was.
Am Anfang fand ich auch den Täter interessant. Er schien wie eine Kraftmaschine ohne Angst, mit Hang zur Unmenschlichkeit, er funktioniert wie eine Maschine ….

Leider bin ich damit am Ende der Beschreibung angekommen.

Es ist nicht so, dass der Totenzeichner keine Spannung hätte – aber – es fehlt der Pfiff. Leider.
Ähnlich wie der Täter vorgeht, erscheint die Story – er geht einfach darauf los, tötet, hinterlässt sein Zeichen – dazu gibt es noch ein wenig Nebenhandlung – das war es.

Für meinen Geschmack etwas zu einfach gestrickt.

Die Sprecherin Nicole Engeln konnte da leider auch nicht mehr raus holen.

Fazit: ganz nett, es fehlt die Finesse
Lesen Sie weiter...

- Myriam Gelderblom

Der schlechteste Teil bisher

Dies ist der 4. Teil der Reihe und ich war von den vorherigen echt begeistert, obwohl ich schon beim 3. fand dass es etwas nachlässt.
Teil 4 jedoch hat mich irgendwie enttäuscht.
Die Ermittler kannte ich ja schon und auch die Protagonistin war wieder sehr gut beschrieben. Ich hatte aber Probleme in den Fall enzusteigen und es war schwer Motivation zum weiterhören zu finden. Mir fehlte einfach die Spannung. Ein paar Morde, aber nicht wirklich besonders und im Endeffekt hat es an dem gewissen Etwas gefehlt was mich packen soll und mich in die Geschichte hineinreißt.
Es war okay und auch die Verbindung zu den Soldaten war ganz spannend, aber nicht so gut umgesetzt als dass ich sagen könnte es wäre ein grandioser Thriller.
Lesen Sie weiter...

- BrokenLullaby

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 16.07.2015
  • Verlag: Lübbe Audio