Die Leopardin

  • von Ken Follett
  • Sprecher: Katinka Jaekel
  • 16 Std. 55 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Wir schreiben das Jahr 1944. Die Invasion der Alliierten in der Normandie steht unmittelbar bevor. Im besetzten Frankreich kämpfen die Männer und Frauen der Résistance für die Freiheit ihres Landes.
Eine von ihnen ist Felicity Clairet, genannt die Leopardin. Sie hat einen tollkühnen Plan gefasst, der dem Krieg die entscheidende Wende geben soll. Dazu muss sie eine Gruppe von Frauen gewinnen, die bereit sind, ihr eigenes Leben aufs Spiel zu setzen. Zur Durchführung des gesamten Unternehmens bleiben ihr genau zehn Tage Zeit.Doch der Feind ist der Leopardin bereits auf der Spur.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

3 Punkte Abzug wg. des Vortrags

Diese Interpretation von Follets "Leopardin" ist leider ein Beispiel dafür, wie ein mangelhafter Vortrag den Inhalt zerstören kann. Im Gegensatz zu einem meiner Vorredner, der von "genialer fesselnder Stimm-Mimik" gesprochen hat, erreicht meiner Meinung nach Kantinka Jäckel zu keinem Zeitpunkt auch nur annähernd ein Level, das dieses Buch verdient hätte.

Bei jedem Satz merkt man zum einen, dass sie eine lange, intensive Sprachschulung hinter sich hat, zum anderen - und das sage ich ganz ohne Ironie -, welch wirklich schwere Arbeit die Lesung eines Buches tatsächlich ist. Nicht für eine Sekunde gelingt es Jäckel, die notwendige Leichtigkeit, die wahre Künstler ausmacht, zu vermitteln. Sie übt ein Handwerk aus, das sie technisch zur Perfektion beherrscht, künstlerisch und emotional aber nicht einmal im Ansatz verstanden hat.

Sehr, sehr schade, denn darunter leidet das Buch so sehr, dass ich jedem potentiellen Hörer empfehle, die Hörprobe mit der ebenfalls hier verfügbaren gekürzten Fassung zu vergleichen. Ich bin absolut gegen Buchkürzungen in jeglicher Form, doch in diesem Fall leider die einzige Möglichkeit, ein wirklich gutes Buch trotzdem in der Hörfassung genießen zu können.
Lesen Sie weiter...

- Kid Khan

Ich höre jetzt auf ...

Nachdem ich mich bis Kapitel 22 durchgewunden habe, geht jetzt nix mehr. Die Story ist gar nicht schlecht aber die Sprecherin, Katinka Jaekel, macht mich fertig. Egal ob Folterszene oder gespielter Witz, es hört sich alles an wie im "Porno Dialog" mit einem Schuss "Kasperle-Theater". Ein gekonntes Highlight war dann in der Tat das Zitat "... klar ich würde sogar ihre Titten lecken während du sie vögelst ...", da kam Frau Jaekel echt aus sich raus. Und als ich dachte das sei nun der Zenit, gab Frau Jaeckel noch eine berlinernde Cockney-Zigenunerin mit französischem Migrationshintergrund zum besten. Sensationell!!!
Lesen Sie weiter...

- Walter Hagenmayer

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 20.05.2009
  • Verlag: Lübbe Audio