Inhaltsangabe

Wahrheit, Lüge, Tod

"The Court" - das waren die Coolen. Die Angesagten, die Unerreichbaren, die Helden von Lanas Schulzeit. Wie kann es sein, dass ausgerechnet Lana an eine Einladung zu einem Kurztrip mit der Überflieger-Clique kommt? Jahre, nachdem sie alle ihre alte Schule verlassen haben? Der Trip führt die Clique in eine alte Mühle, umgeben von wilder Natur. Alles hier scheint für sie vorbereitet zu sein. Nur wer hat eigentlich die Einladungen verschickt? Wer begrüßt sie mit schriftlichen Botschaften, hat seltsame Spiele für sie organisiert? Als dann der erste der Freunde verschwindet, wird Lana klar, dass sie in der Falle sitzt. Denn es geht um Leben und Tod...

Laura Maire, beim Deutschen Hörbuchpreis 2011 und 2014 als Beste Interpretin ausgezeichnet, hat bisher sämtlichen Jugendromanen von Elisabeth Herrmann ihre Stimme geliehen.
©2016 Elisabeth Herrmann (P)2016 der Hörverlag
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 6,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 6,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
4 out of 5 stars
Von H. Am hilfreichsten 16.09.2016

Spannend aber....

Um das Hörbuch zu bewerten muss ich etwas spoilern, obwohl es das Hörbuch eigentlich schon selber macht. Das ist auch das, was mich am meisten gestört hat und einen großen Teil der Spannung weggenommen hat. Der erste Teil war sehr spannend, aber im Laufe des Hörbuchs wendet sich die Ich-Erzählerin immer öfters an den Leser und teilt schon vor Ablauf der Hälfte des Buchs mit, dass wir als Leser es ja durch Ihre Erzählart mitbekommen, dass sie als Einzige überlebt. Was sollte das? Okay, das Buch ist trotz allem sehr spannend, aber der größte Teil der Spannung ist ab diesem Zeitpunkt futsch. Auch die Einwürfe an den Leser fand ich störend und überflüssig. Gefallen hat mir die Beschreibung der Wildnis und die Idee des Buches. Ein Unbekannter lädt die Freunde in die Wildnis ein, sperrt den Rückweg durch Einsturz einer Brücke ab und sie ziehen sich in einer fern gelegenen Mühle zurück. Immer wieder verschwindet jemand aus der Gruppe und Fluchtversuche werden unterbunden. Am Schluss ist es auch sehr vorhersehbar und eigene Vermutungen werden bestätigt. Ob nun realistisch oder unrealistisch stört mich nicht, mich muss ein Buch gut unterhalten und fesseln, mehr nicht. Fantasy ist ja auch nicht realistisch und viele Thriller eben auch nicht. Gefesselt hat es mich auf jeden Fall und ich fand es trotzdem noch spannend. Laura Maire mag ich eigentlich sehr gerne als Sprecherin. Sie liest gefühlvoll und gut. Nur hier hat sie diesmal eine Schippe zu viel drauf getan. Auch mich hat das laute viele Schreien sehr gestört. Hier wäre weniger mehr gewesen. Trotz allem hat mir das Hörbuch sehr gefallen und ich kann es weiter empfehlen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

3 out of 5 stars
Von Bloody Mary Am hilfreichsten 07.09.2016

ständig mit dem Lautstärkeregler beschäftigt

Gibt es irgendetwas, das Sie an diesem Hörbuch ändern würden?

Die Sprecherin austauschen oder ihr beibringen, wie man ohne die lauter zu werden einen Schrei simuliert. Das geht!

Die Sprecherin schreit immer wieder derart laut in das Mikrofon, dass es den Text, den Kontext übertönt. Man ist so abgelenkt, dass man in diesen Passagen nicht mehr verfolgen kann, worum es geht

Welches andere Buch würden Sie mit Die Mühle vergleichen? Warum?

Das Mädchen von Steven King, und Saeculum. Auch hier irren Menschen durch die Wildnis. Keines der beiden genannten Bücher habe ich bis zum Ende durchgehalten.

Ich habe die Häfte des Buchs hinter mir und bisher speist sich die Spannung allein von einer Art Survival Tripp. Kann spannend sein, ich finde es eher langweilig. Aber das mag auch Geschmackssache sein, immerhin sind Filme wie "cast away" oder "auf Messers Schneide" recht beliebt.

Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

Weniger Geschrei! Man ist ständig damit beschäftigt, die Lautstärke zu drosseln. Ein "diskret nebenbei hören" ist kaum möglich ohne die gesamte Umgebung zu beschallen.

Hat Die Mühle Sie zu etwas Bestimmtem inspiriert?

Ich würde gerne mal nach Carlsbad fahren

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Sehr hohe Schwankungen in der Lautstärke, sehr schrille helle Stimme, fast quikend. Auch hier versucht die Leserin aus einem HörBUCH ein HörSPIEL zu machen. Wer sowas mag, wird es gut finden, wer keine HörSPIELE mag, nicht

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen