Die Puppenmacherin : Kommissar Nils Trojan

  • von Max Bentow
  • Sprecher: Axel Milberg
  • Serie: Kommissar Nils Trojan
  • 9 Std. 15 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der Berliner Kommissar Nils Trojan wird an den Schauplatz eines neuen Mordfalles gerufen: In einem Keller wurde der Körper einer jungen Frau gefunden, seltsam erstarrt in einem monströsen Sarkophag aus getrocknetem Schaum. Bei seiner Recherche stößt Trojan auf einen älteren Fall, der verblüffende Parallelen aufweist. Doch gilt der Täter von damals inzwischen als tot. Wird seine schreckliche Vorgehensweise kopiert? Oder ist er doch noch am Leben und besessen davon, sein Werk fortzusetzen? Trojan bittet die Psychologin Jana Michels um Hilfe, denn er spürt, dass das Töten noch lange kein Ende hat...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ein sehr solider Krimi

Einige Monate nach Abschluss des Falles um den Federmann ist Kommissar Nils Trojan noch nicht wieder vollständig hergestellt. Er hat noch Probleme mit dem verletzten Arm und auch seine Psyche ist ist noch nicht wieder hergestellt. Zum Ausruhen hat er keine Zeit, denn ihn erwartet schon der nächste Fall. Eine tote Frau wird in einem Keller gefunden, vollkommen eingehüllt in Bauschaum. Trojan beginnt zu ermitteln und stößt auf parallelen zu einem alten Fall, in dem eine entführte Frau aber noch gerettet werden konnte.

Mehr möchte ich wie immer nicht zum Inhalt schreiben, um nicht zu viel zu verraten. Verraten kann ich aber, dass mir der Krimi sehr gut gefallen hat. Sehr spannend und glücklicherweise hat Max Bentow nicht die weit verbreitete Angewohnheit deutscher Krimiautoren, auf den Täter durch seltsame Einschübe hinzuweisen. Nein, die Aufklärung des Falles bleibt lange offen. Und noch ein Lob gibt es für die Aufklärung des Falles. Der Autor lässt sich Zeit und beschreibt sehr ausführlich die Aufklärung des Falles.

Parallel läuft noch eine zweite Geschichte. Die Geschichte zwischen Nils Trojan und seiner Psychologin Jana Michels. Erst ist er nur Patient bei ihr, aber es entwickelt sich mehr. Gleichzeitig ist es aber auch die Geschichte der Aufarbeitung der Jugend von Kommissar Trojan. Die Geschichte der beiden hat nur am Rande mit dem Fall zu tun, passt nach meiner Meinung aber sehr gut zur Geschichte und ist zu keiner Zeit störend.

Zum Sprecher Axel Milberg brauche ich wahrscheinlich nichts zu schreiben. Er macht das sehr gut, sehr angenehm ihm zuzuhören. Allerdings bleibt es einfach nicht aus, dass ich ständig das Gesicht des Tatort-Kommissars Borowski vor Augen habe. Das ist bei Dietmar Wunder beispielsweise anders. Da habe ich James Bond nie vor Augen.

Meine Wertung: Vier von fünf Sternen. Ein guter Berlin-Krimi. Spannend und jederzeit nachvollziehbar.
Lesen Sie weiter...

- hoermalwieder

ein Verriss ist nicht richtig

Die Story ist gut und spannend.

Den Sprecher finde ich nicht so schrecklich, wie in den anderen Rezensionen beschrieben. Ich habe mir aufgrund der Rezensionen die Hörprobe angehört und war nicht enttäuscht.

Ich will nicht behaupten, dass es keine besseren Sprecher gibt. Aber so einen Verriss hat er nicht verdient. Ich konnte der Story gut folgen und fand sie vom Sprecher nicht negativ beeinflusst.
Lesen Sie weiter...

- Cornelia

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 27.07.2012
  • Verlag: Der Hörverlag