Die Schwester

  • von Joy Fielding
  • Sprecher: Petra Schmidt-Schaller
  • 11 Std. 19 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Das Böse in deiner Nähe

Caroline Shippley ist voller Vorfreude, denn ihr Mann Hunter hat sie zur Feier ihres zehnjährigen Hochzeitstages in ein Luxushotel in Mexiko eingeladen. Gemeinsam mit ihren beiden kleinen Töchtern beziehen sie ihre komfortable Suite. Doch was als paradiesischer Aufenthalt geplant war, wandelt sich zum tiefen Trauma in Carolines Leben: Eines Abends wird die zweijährige Samantha entführt. Caroline zerbricht beinahe an dem Verlust und muss sich den Verdächtigungen der Presse stellen, an der Entführung beteiligt gewesen zu sein. Die Jahre vergehen, bis sie eines Tages den Anruf einer mysteriösen jungen Frau erhält, die behauptet, ihre verlorene Tochter zu sein. Und bald wird Caroline die schockierende Wahrheit darüber offenbart, was wirklich in jener Nacht in Mexiko geschah...

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Nichts für schwache Nerven: "Die Schwester" von Joy Fielding"Die Schwester" ist ein packender Psychothriller von Spannungs-Meisterin Joy Fielding. Inspiration lieferte das Rätsel um die kleine Maddie, die 2007 unter ähnlichen Umständen in Portugal verschwand.
15 Jahre ist es her, dass die kleine Samantha aus ihrem Hotelbettchen in Mexiko spurlos verschwand. Ihre Eltern feierten in einem nahegelegenen Restaurant und ließen die beiden kleinen Töchter im Zimmer. Entsprechend unbarmherzig hat sich die Öffentlichkeit auf die "Rabenmutter" Caroline gestürzt, sie gar des Mordes verdächtigt. Auch nach 15 Jahren lässt die Presse ihr und der verbliebenen Tochter Michelle keine Ruhe. Als plötzlich ein junges Mädchen aus Kanada anruft und behauptet, sie sei Samantha, beginnt eine finstere Reise in die Vergangenheit.
Das spannende Hörbuch "Die Schwester" von Joy Fielding wird von Petra Schmidt-Schaller gelesen, die jeder Figur und jeder Situation die passende Stimme verleiht. Auf diese Weise entsteht ein Gänsehauteffekt, der den Hörer nicht so schnell loslässt.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Klischee

Endlose Wiederholungen und voller Klischees! Die Kurzfassung wäre als Groschenroman ok. Das Ende der Story grotesk.
Lesen Sie weiter...

- Silvia Susana

Story unrealistisch, Sprecherin total unerträglich

Der Anfang ist spannend. Allerdings entwickelt sich die Geschichte dermaßen unrealistisch, das Verhalten der Figuren wirkt gekünstelt und völlig am Leben vorbei. Die 22jährige Tochter benimmt sich die eine 13jährige, die "zurückgekehrte" Tochter wirkt so naiv, als sei sie im Nirgendwo aufgewachsen (obwohl sie ja die halbe Welt bewohnt hat) und kuschelt sich, kaum bei der "echten" Mutter angekommen, in ihr "neues" Leben ein. Ihre andere "Mutter" (die Frau, bei der sie aufgewachsen ist), wird -kaum dass das Mädchen bei der leiblichen Mutter ist-nur noch "Beth" genannt und wird dann innerhalb von 2 Tagen auf's Abstellgleis gestellt. Sorry, das ist wohl ziemlich realitätsfern!
Um irgendwie zu einer "Auflösung"zu kommen, fällt der anderen Tochter ganz plötzlich und detailgenau ein, was sie damals im Halbschlaf mit 5 Jahren mitbekommen hat.
Die Sprecherin ist dermaßen unerträglich, dass es schwerfällt, nicht auszuschalten: Sie gibt den Figuren (vor allem den "unsympathischen") völlig überzogene Stimmlagen und Betonungen. So klingt es, wenn Grundschulkinder jemanden nachäffen, den/die die nicht leiden können. Ab jetzt bin ich vorgewarnt: Bücher mit dieser Sprecherin -> Nie wieder!
Lesen Sie weiter...

- Frederieke Bönsch

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 08.07.2016
  • Verlag: Der Hörverlag