Die dunkle Seite

  • von Frank Schätzing
  • Sprecher: Frank Schätzing, Stefan Kaminski, Maren Steingroß
  • 14 Std. 9 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Wahnsinn oder Strategie?

Köln, 1999: Ein scheinbar harmloser Geschäftsmann fällt einem grausamen Verbrechen zum Opfer. Die Tat eines Verrückten? Vera Gemini, Kölner Detektivin, die wider Willen in den Fall hineingezogen wird, erkennt schon bald die perfide Logik hinter der angeblichen Wahnsinnstat. Die Spur führt zurück ins Jahr 1991, in die letzten Tage des Golfkriegs, und zu einem Geheimnis in der kuwaitischen Wüste - begraben, aber nicht vergessen...

Mit einem Werkstattbericht von Frank Schätzing im O-Ton über Ideenfindung, Recherche und Entstehung des Hörbuches.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Spannende Detektiv-Geschichte mit ein paar Längen

Bei diesem Buch von Schätzing würde ich eher von einer - durchaus recht spannenden - Detektiv-Geschichte sprechen, als von einem Thriller. Sicher, es geht teilweise brutal und grausam zu, und Nichts an der Handlung ist wirklich vorhersagbar. Aber es gibt auch keine Stelle, wo sich die Spannung ins Unermeßliche steigert, um dann famos zu explodieren.
Dennoch ein Plot, der in sich stimmig und jederzeit interessant genug zum Weiterhören ist.

Die Längen bestehen nicht in der Handlung selber, sondern in einigen psychologisierenden / philosophierenden / räsonierenden Stellen, wo der eine oder andere Protagonist doch ein wenig zu lange über die Natur des Menschen oder was auch immer sinniert.

Für Stefan Kaminski als Sprecher der Geschichte gibt es volle fünf Punkte. Er versteht es hervorragend, die Personen stimmlich und stimmig zu verkörpern: Die "taffe" Detektivin mit einem Faible für High-Tech; der französische Legionär; der osteuropäische Nachtclubbesitzer; der etwas übergewichtige aber auch überaus scharfsinnige, türkischstämmige Kommissar; der mißmutige Kollege von der Spurensicherung - alle werden lebensecht rübergebracht. Auch den Rest der Handlung weiß der Sprecher spannend zu erzählen.
(Übrigens: Wenn der Sprecher immer "Detechtei" sagt, ist das kein Sprachfehler ...)

Das Interview mit Schätzing nach Ende des eigentlichen Hörbuchs finde ich etwas zu sehr gestellt und abgelesen; das habe ich mir nach ein paar Minuten geschenkt.
Lesen Sie weiter...

- Tastenmonster

In der Wüste ist gar nichts...

Frank Schätzing ist ein Erzähler der mich mit seinen Themen, seiner Neugier, seinen Personen, seinem Stil, seiner profunden Psychologie,der Musikalität seiner Sprache und seiner menschlichen und künstlerischen Grundhaltung begeistert.
Im Gedankenexperiment der Zeitreise könnte ich mich mir Herrn Schätzing als Philosoph des Humanismus und der Aufklärung vorstellen der im Salongespräch geistreich brilliert, international korrespondiert, sich notfalls für die Dame seines Herzens duelliert und auch nicht die Auseinandersetzung mit Autoritäten und der Obrigkeit scheut.
Auch mit "Die dunkle Seite" fühle ich mich glänzend unterhalten, also inspiriert, bereichert, informiert, aufgeklärt, weitergebildet.
Mit Verlaub: Schon die Eröffnung ist doch brillant.
Ein Auszug aus der Zutatenliste: Die einholenden Sünden der Vergangenheit, die Bewegungsgesetze der großen Politik ,Pathologie des Krieges,extreme Gewalt,gnadenlose Rachsucht, sexuelle Leidenschaft, Zeitgeschichte verstehen, das Spiel mit Sein und Schein, Täuschung, Intrige und Verführung.
Von Frank Schätzing zu einem packenden Thriller komponiert.
Stefan Kaminski gibt großartig-vielstimmige, die Vorlage durchdringende Vorlesekunst. Jetzt wünsche ich mir noch - natürlich ungekürzt - "Tod und Teufel".
Lesen Sie weiter...

- doktorFaustus

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 24.08.2015
  • Verlag: Der Hörverlag