Die mir den Tod wünschen

  • von Michael Koryta
  • Sprecher: Uve Teschner
  • 11 Std. 5 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Wem kannst du noch trauen, wenn dich alle verraten haben?

Der vierzehnjährige Jace wird unerwartet Zeuge eines brutalen Mordes. Er kann entkommen, wird aber von den Mördern gesehen. Unter neuer Identität soll Jace in Montana Zuflucht finden. Ethan Serbin, ein erfahrener Überlebensspezialist, steht ihm in der gnadenlosen Bergwelt zur Seite. Derweil kreisen die Killer ihre Opfer immer weiter ein. Für Ethan und Jace beginnt ein furioser Kampf ums Überleben...

Gelesen von Uve Teschner, der für Thriller-Atmosphäre der Extraklasse sorgt.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Langatmig? Alles andere als das!

Vermutlich wird jeder der Hörer bei einem Buch/Hörbuch andere Prioritäten setzen. Man muss sich fragen: Was habe ich erwartet? Einige der bisherigen Rezensionen ließen mich das Hörbuch mit Zurückhaltung beginnen. Im Laufe des Buches wurde ich zunehmend begeisterter. Es ist unglaublich, was aus einem Geschehnis, was mit 3 bis 4 Sätzen zusammengefasst werden könnte, literarisch zu machen ist: Eine ausgesproch spannende Geschichte, die durch alle Nuancen der Spannungsaufbereitung geht, an keiner Stelle langatmig oder langweilig wird und nirgends für irgendwelchbe Verwirrungen sorgt.

Ebenso genial ist, wie immer, der Sprecher Uve Teschner, der die Spannung auf den Level bringt, auf dem sie gedacht ist.

Dieses Hörbuch ist ausgesprochen empfehlenswert, und ich werde nach weiteren Büchern des Autors suchen.
Lesen Sie weiter...

- Dr. Löser, Lothar

Spannend ! Und düster...

Ein Teenager wird Zeuge eines brutalen Mordes und soll vor den Mördern in Sicherheit gebracht werden.

Dabei soll ein Trekkingführer helfen, der im Sommer mit Teenies durch die Berge streift und Ihnen Survivaltipps und Abenteuer vermitteln soll. Zur Sicherheit weiss auch er nicht, welcher der Teenies der zu schützende Zeuge ist.

Doch die Mörder sind dem Zeugen dichter auf der Spur als die Betreuer glauben.

Das Hörbuch besticht durch die Hilflosigkeit, die man als Hörer empfindet, wenn die beiden Verfolger ihre brutale Spur durch die USA ziehen und dem Jungen immer näher kommen, Die Brutalität der beiden ist wirklich schaurig,

Gegen Ende gibt es einige Längen, aber langatmig würde ich das Hörbuch nicht nennen.

Ich war die ganze Zeit "dabei" und fühlte mich gut unterhalten. Ohne die Längen in der 2. Hälfte hätte ich 3 x 5 Sterne vergeben, Herr Teschner war wieder einmal herausragend und hat die Sterne wirklich verdient.
Lesen Sie weiter...

- sonja

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 11.04.2016
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland