Ein paar Tage Licht

  • von Oliver Bottini
  • Sprecher: Frank Arnold
  • 12 Std. 46 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Algerien: Afrikas größtes Land, mit Reichtum gesegnet, im Innersten zerrissen. Hier wird ein deutscher Rüstungsmanager entführt, angeblich von islamistischen Terroristen, so der algerische Geheimdienst. Doch für BKA-Mann Ralf Eley, an der deutschen Botschaft in Algier stationiert, passen zu viele Puzzlestücke nicht zusammen. Allerdings kann er nicht ermitteln, ohne die Ausweisung zu riskieren.

Also tut er es diskret, mithilfe der algerischen Untersuchungsrichterin Amel, seiner heimlichen Geliebten. Bald wird klar, dass es um viel mehr geht als um das Leben eines Entführten. Denn zahlreiche Spuren führen nach Deutschland, zu einem schwäbischen Waffenhersteller. Und Eley begreift: Wenn er die Wahrheit ans Licht bringen will, muss er alles aufs Spiel setzen...

weiterlesen

Kritikerstimmen



Selten gelingt es so exzellent, politische Geschichte in einem spannenden Plot zu vergegenwärtigen.
-- Tobias Gohlis, DIE ZEIT

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Spannend und gut recherchiert

Die Geschichte ist spannend aufbereitet und beinhaltet viele, aus meiner Sicht gut recherchierte Fakten zur Geschichte und Gegenwart Algeriens und seiner Probleme. Der Autor wartet mit großem Hintergrundwissen auf und verwebt dieses geschickt in eine schlüssige Handlung. An manchen Stellen wird etwas abgeschweift, aber ich persönlich finde das sehr angenehm. Frank Arnold liest wie immer unaufgeregt und dem Plot angemessen - ein Hörbuch ganz nach meinem Geschmack!
Lesen Sie weiter...

- neleddaeubler

Algerien im Fokus

Bottini macht es seinem Leser zu einfach. Er entführt uns in die nordafrikanische Welt ein. Mit Liebe zum Detail beschreibt er Land, Leute und Eigenheiten. Das macht Spaß. Er kontrastiert dies allerdings mit einer politisch korrekten Anti-Kriegswaffen Geschichte und spielt dabei mit kleinbürgerlichen Klischees, die sich im deutschen Kleinstadt Milieu Bahn brechen. Leider verpasst er damit die Möglichkeit über differenzierte Persönlichkeiten die Vielschichtigkeit menschlicher Gesellschaften aufzuzeigen.

Verstärkt wird der etwas kraftlose Auftritt durch den Vortrag von Arnold, der einfach etwas zu professionell mit dem Text umgeht. So entsteht ein gut gemachter Thriller, den ich ganz gerne gehört habe, der aber das Potential für mehr gehabt hätte.
Lesen Sie weiter...

- Ed

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 12.06.2014
  • Verlag: Audible GmbH