Erlöse mich (Joe O'Loughlins 7) : Joe O'Loughlins

  • von Michael Robotham
  • Sprecher: Johannes Steck, Hans Kremer
  • Serie: Joe O'Loughlins
  • 12 Std. 11 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Seit ihr Mann Daniel vor einem Jahr spurlos verschwand, liegt ein schwarzer Schatten über dem Leben von Marnie Logan. Aber sie leidet nicht nur unter der quälenden Ungewissheit über sein Schicksal - immer wieder übermannen sie plötzlich Ängste, immer wieder beschleicht sie das Gefühl, beobachtet zu werden. Deshalb sucht sie Hilfe bei dem Psychologen Joe O'Loughlin, der aber schnell den Verdacht hat, dass Marnie ihm etwas verschweigt. Als eines Tages überraschend ein Album mit Fotos alter Freunde und Bekannter entdeckt wird, das Daniel seiner Frau zum Geburtstag schenken wollte, ist Marnie zunächst gerührt. Doch dann kommt die grausame Geschichte dahinter ans Tageslicht, die auch Joe zutiefst erschüttert...

weiterlesen

Kritikerstimmen


Robotham: Weltklasse!
-- DIE ZEIT

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Guter, aber nicht der beste Robotham

Das Leben von Marnie Logan gerät aus den Fugen, als ihr Mann Daniel spurlos verschwindet. Ein Jahr später ist Daniel immer noch verschwunden und Marnie versucht ihre beiden Kinder über die Runden zu bringen. Dies gelingt ihr mehr schlecht als recht. Wegen psychologischer Probleme ist sie in Behandlung bei Joe O'Loughlin. Marnie hat viele Probleme, unter anderem fühlt sie sich beobachtet und verfolgt. Als ein Nachbar von ihr stirbt, gerät sie selber unter Mordverdacht. Joe O'Loughlin und sein alter Freund Ruiz versuchen ihr zu helfen, stoßen allerdings immer wieder auf Widersprüche, die sie an der eigentlich so sympathischen Marnie zweifeln lassen.

Interessanterweise ist das die vollständige Geschichte, die Michael Robotham in seinem neuen Krimi erzählt. Interessant deshalb, weil ja in den Inhaltsangaben eigentlich immer nur ein Teil der Geschichte beschrieben wird, um nicht zu viel vorwegzunehmen. In dieser Geschichte geht es aber tatsächlich nur um Marnie Logan. Natürlich erfährt der Hörer wieder einiges über die fortschreitende Parkinson-Erkrankung von O'Loughlin und seine Bemühungen, seine Frau und seine Kinder zurückzugewinnen. Im Mittelpunkt steht Marnie Logan und der Hörer bekommt sehr schnell ein Gefühl dafür, dass Marnie Logan einen Schatten hat, der sie verfolgt. Das wird schon sehr früh dadurch deutlich, dass dieser Schatten mit Hans Kremer eine andere Stimme hat als die von Johannes Steck, der den Großteil der Geschichte wie immer ganz hervorragend liest. Einen zweiten Sprecher mit einzubeziehen fand ich sehr gut, wobei die Stimmen von Hans Kremer und Johannes Steck nicht so extrem unterschiedlich sind. Hier hätte man wahrscheinlich mit einem anderen Sprecher einen noch größeren Effekt erzielen können.

Die Grundidee der Geschichte ist wirklich gut und gleichzeitig äußerst gruselig. Wie aber schon oben geschrieben, lebt die Geschichte bis zum guten und nachvollziehbaren Ende ausschließlich von dieser Grundidee. Es gibt sicherlich einige Wendungen in der Geschichte, aber insgesamt hatte die Geschichte für einen Krimi von Michael Robotham etwas zu wenig Überraschungen. Damit diese Passage nicht falsch verstanden wird: "Erlöse mich" ist ein guter, weit über dem Durchschnitt liegender Krimi. Für einen Krimi von Michael Robotham fand ich ihn nicht so überzeugend. Offensichtlich sind meine Erwartungen an die sonst hervorragenden Krimis von Michael Robotham etwas zu hoch. Vielleicht lag es aber auch daran, dass mir ein bisschen zu viel Psychologie in der Geschichte vorkam, wobei das mich eigentlich nicht überraschen sollte, ist die Hauptperson doch ein Psychologie.

Meine Wertung: Vier von fünf Sterne. Ein sicherlich guter und kurzweiliger Krimi, der mich sehr gut unterhalten hat. Nach meiner Meinung ist aber nicht der beste Krimi von Michael Robotham, so dass Robotham-Neulinge nicht mit diesem Hörbuch in die ansonsten hervorragende Krimi-Reihe um den Psychologen Joe O'Loughlin einsteigen sollten.
Lesen Sie weiter...

- hoermalwieder

Spannend

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Dieses Hörbuch erinnert stark an Marnie von Hitchcock. Es ist spannend, schnell und flüssig geschrieben. Mir hat der Sprecher nicht so gut gefallen, ein David Nathan hätte der Figur evt etwas mehr Spannung verpasst, aber das ist wohl Geschmackssache.
Ich kann es nur empfehlen.

Lesen Sie weiter...

- melly1970

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 23.06.2014
  • Verlag: Der Hörverlag