Fear: Grab des Schreckens (Pendergast 12) : Aloysius Pendergast

  • von Douglas Preston, Lincoln Child
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Serie: Aloysius Pendergast
  • 17 Std. 53 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Kaum findet Special Agent Pendergast seine jahrelang totgeglaubte Frau wieder, verliert er sie erneut: Helen wird vor seinen Augen entführt und schließlich tatsächlich umgebracht. Pendergast ist am Boden zerstört und verschanzt sich in seinem Apartment. Währenddessen wird sein Partner Lieutenant D'Agosta von einer bizarren Mordserie auf Trab gehalten, deren Spur schließlich zu Pendergast führt. Widerwillig beginnt der Special Agent zu ermitteln und kommt schon bald einem Geheimnis von Helen auf die Spur, das sein Leben von Grund auf verändert... "Fear: Grab des Schreckens" ("Two Graves", 2012) ist der zwölfte Roman aus der Thriller-Reihe um Special Agent Aloysius Pendergast und der dritte Teil der Helen-Trilogie.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Pendergast Back On Top

Douglas Preston und Lincoln Child schaffen einen der stärksten Thriller der gesamten Serie. Nachdem Sie in den letzten Jahren das ein oder andere Mal geschwächelt haben, sind sie nun zurück "on top of their game".
FEAR: Grab des Schreckens ist ein gleichzeitig irreführender wie unpassender Titel. Ich bevorzuge den Originaltitel "Two Graves", der sich auf einen Konfuzius-Spruch bezieht, der sinngemäß lautet: Wenn du dich auf den Weg der Rache begibst, schaufle zuerst ZWEI GRÄBER. (Eines für deinen Feind und eines für dich selbst.)
Der Thriller beginnt mit Pendergast rasanter Jagdt nach seiner entführten Frau Helen.
Dieser Titel ist auch das Finale der Helen-Triologie. Die Rätsel der vorangegangen Teile werden aufgelöst. Und Pendergast stößt auf weitere Familienangehörige.
Der erste Teil des Buches spielt vorwiegend in New York, der hintere Teil im Regenwald Brasiliens. Neben Pendergast haben auch Corie Swanson und John Felder/ Constanze Green Handlungsstränge. Nicht zu vergessen D'Agosta, der diesmal der leitende Ermittler der Hotel-Morde ist.
Ist dieser Teil auch davor schon ziemlich spannend, schießen die Autoren mit der multiplen Klimax in Brasilien den Vogel ab. Auch wenn es zu diesem Zeitpunkt ein halber Kriegsthriller ist.
Definitv eines der Highlights der Serie. Preston/ Child sind zurück. 5 Sterne. Detlef Bierstedt wie immer super.

Viel Spaß damit!

Dies ist der dritte Teil der Helen-Triologie. Die in den letzten beiden
Lesen Sie weiter...

- H. Kowalsky

Jammern auf höchstem Niveau

Nach dem abrupten Ende von "Fever" war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung der wirklich genialen Pendergast-Reihe. Leider muss ich jetzt feststellen: "Fear" ist die bisher schwächste Folge. Wobei die Einschätzung "schwach" jammern auf höchstem Niveau bedeutet.

Zu Anfang ist Pendergast so zerbrechlich wie nie, er taumelt einem wohl geplanten Suizid entgegen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Diese Ouvertüre schließt bezüglich ihrer Spannung, der Originalität der Ideen und ihres Erzähltempos nahtlos an die Qualität der Vorgängerromane an. Doch dann entwickelt sich der Hauptstrang der Erzählung plötzlich zu einem eindimensionalen Strom der Ereignisse.

Brillant inszenierte Überraschungen, die eines der Markenzeichen der Reihe sind, lassen auf sich warten. Vergleicht man "Fear" mit "Relic" oder "Cult", zwei wirklich genial inszenierten Stories, fällt der Qualitäts-Unterschied drastisch auf. Preston/Child setzen viel mehr auf hinlänglich bekannte Action-Szenen. Der reißerische deutsche Titel des Buches, "Grab der Angst", passt im negativen Sinn dazu, denn im ganzen Roman kommt kein solches vor.

Viele Szenen, wie die Schlusspassage, sind unrealistisch und nachlässig konstruiert. Genau die Vermeidung solcher Fehler war die große Stärke der Pendergast-Romane. Es scheint, der Zeitdruck forderte seinen Tribut. Dennoch: Für Fans der Serie ein Muss, denn die Geschichte bereitet viele kommende neue Entwicklungen vor, die auf Plots in gewohnter Qualität hoffen lassen.
Lesen Sie weiter...

- Flyboy01

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 20.06.2013
  • Verlag: Argon Verlag