Flowertown

  • von S. G. Redling
  • Sprecher: Anita Hopt
  • 12 Std. 58 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Als die Feno Chemiewerke im ländlichen Iowa ein Test-Pestizid verschütten, sterben Dutzende Menschen. Die Überlebenden der Verseuchungskatastrophe werden in ein Quarantänelager gepfercht, bewacht von der US-Armee und isoliert von der Außenwelt. Hier bekommen sie starke Medikamente, um das Gift in ihren Adern zu bekämpfen und ihre Körper sondern jenen Übelkeit erregenden, süßlichen Geruch verwelkender Blumen ab, der über dem Lager liegt und für dessen Spitznamen verantwortlich ist: Flowertown. Sieben Jahre später bricht die Infrastruktur zusammen, die Vorräte werden knapp, und noch immer ist keine Heilung in Sicht. Ellie Cauley hat alle Hoffnung aufgegeben und kümmert sich nicht um die Warnung ihres paranoiden besten Freundes, dass eine Verschwörung im Gang sei. Stattdessen konzentriert sie sich auf drei Dinge: kiffen, verbotene Schäferstündchen mit einem Armeeoffizier, und ganz besonders auf ihre stets köchelnde Wut. Erst als eine Reihe todbringender Ereignisse die Lagerzone erschüttern, beginnt Ellie zu glauben, dass ihr Freund recht hat: In Flowertown droht Gefahr, und alle Anzeichen verweisen auf einen verzwickten Plan, in dem Rachegefühle und Missbrauch eine Rolle spielen.
Jemand hat Ellie und die übrigen Einwohner von Flowertown mit mörderischer Absicht betrogen und zieht langsam die Schlinge zu. Die Zeit drängt. Da sie niemanden hat, dem sie vertraut und es kein Entkommen gibt, entscheidet sich Ellie, mit der einzigen Waffe zu kämpfen, die sie hat: ihrer Wut.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Die Sprecherin ...

... geht gar nicht. Was soll man über ein Hörbuch schreiben, bei dem die Sprecherin nur noch nervt. Dieses gefiepse und gequietsche ist nicht zum aushalten.

Die Geschichte an und für sich ist ordentlich und recht spannend. Manchmal wird der Protagonistin zwar etwas zu viel Courage zugeschrieben, im grossen und ganzen sind die Figuren gut beschrieben und keine "Supermenschen".

Abgesehen von der Sprecherin durchaus ein empfehlenswertes Hörbuch.
Lesen Sie weiter...

- uhlander

Quietsche-Ente

Es ist wirklich schade, dass eine packende Geschichte so dermaßen unter einer Sprecherin leidet. Das Quietschen und die scheinbare Hysterie -man muss es so nennen- ist m. E. dem Thema nicht angemessen, die Stimmlage unpassend. Die entstehende Bedrohlichkeit, die sich im Fortgang entwickelt, verwandelt sich beim Hörer aufgrund dessen eher in Genervtheit.
Lesen Sie weiter...

- Dr.

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 30.01.2014
  • Verlag: AmazonCrossing