Gegen alle Feinde : Jack Ryan / John Clark

  • von Tom Clancy
  • Sprecher: Frank Arnold
  • Serie: Jack Ryan / John Clark
  • 21 Std. 55 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Tom Clancy, der Meister des internationalen Politthrillers, stellt uns seinen neuen Helden vor: Ex-Navy-SEAL Max Moore. Und der steht allein - gegen alle Feinde. Ein Bombenanschlag in Pakistan löscht das gesamte CIA-Team von Max Moore aus, der als Einziger überlebt. Der Ex-Navy-SEAL taucht daraufhin bei der Suche nach der Terrorzelle tief in die gefährlichen Stammesstrukturen des Landes ein. Dabei stößt er auf eine Verschwörung, die unerwartet an einem weit entfernten Ort des Globus stattfindet: an der mexikanisch-US-amerikanischen Grenze. Dort tobt ein Drogenkrieg zwischen zwei verfeindeten Kartellen, der schon viele Opfer - sowohl Drogendealer als auch Unschuldige - gefordert hat. Und jetzt will hier ein noch weitaus gefährlicherer Feind mitmischen. Max Moore stellt eine Spezialeinheit zusammen, die in dieser explosiven Situation inoffiziell operiert. Und er deckt den perfiden Plan zu einem Anschlag auf, der Amerika in seinem Innersten erschüttern soll.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Explosive Action mit "Geschmäckle"

Wer hat's erfunden? Der Clancy. Wer hat's geschrieben? Möglicherweise sein Co-Autor Peter Telep. Wie groß sein Anteil ist, wird derzeit viel diskutiert. Um ehrlich zu sein: Mir ist es absolut "wurscht".

Was ich erwarte: Einen möglichst langen, möglichst packenden Thriller für meine langen Dienstreisen. Und den habe ich hier bekommen. Tom Clancy ist sicherlich nicht der begnadedste Autor der Neuzeit. Und auch seine politischen Ansichten waren, sind und bleiben zweifelhaft und stellenweise reaktionär.

Was Clancy aber beherrscht, sind spannende, glänzend recherchierte Polit-/Militärthriller mit gut verwobenen Handlungssträngen. Ja, auch dieses Buch hätte einen mutigen Lektor gebraucht, der einige Passagen gnadenlos hätte kürzen sollen. Beispielweise die ellenlangen Beschreibungen von Waffenarten und Kampfsystemen. Wer darüber hinweghört, erhält gute "Männer-Unterhaltung", wie üblich ausgezeichnet vorgelesen von Frank Arnold. Dieser hat zwar in seinem "Stimmen-Portfolio" einige echte Nervensägen, aber gehört definitiv zu den "Guten".

Fazit: Clancy drauf (auf dem Cover), Clancy drinn (in der Story). Offenbar versteht es der Mann, seine Ghostwriter gut zu lenken. Das Ergebnis ist spannend, manchmal humorvoll, oft brutal, immer patriotisch, selten objektiv und durchaus hörenswert... wenn man hochwertige Edel-Groschenromane dieser Art mag. Ich tu's gelegentlich.
Lesen Sie weiter...

- Tobias

Es ist halt ein typischer Clancy

Wie die Überschrift schon sagt es ist nun mal ein typischer Clancy Thriller.
Extrem viele technische Details und Beschreibungen zu Waffen, Flugzeugen, Personen, etc.
Ich finde es teilweise sehr langwierig und irgendwann einfach langweilig.

Außerdem sind auch in diesem Buch sehr viele Charakteren unterwegs. Die einen länger die anderen kürzer. Jeder wird aber ausführlich beschrieben. Sich dabei immer wieder die Details der einzelnen zu merken, gerade bei den vielen mexikanischen und afghanischen Namen, fiel mir dieses Mal schwer. Dadurch empfand ich die Sprünge zwischen den Personen schon verwirrend.

Genauso empfinde ich die Sprünge in Max Moores Vergangenheit teilweise sehr anstrengend und aus dem Zusammenhang gerissen.

Im Großen und Ganzen war das Hörbuch ok. Es ist aber kein Vergleich zu „Der Schattenkrieg“ der in meinen Augen deutlich besser ist.
Lesen Sie weiter...

- Daniel

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 30.04.2012
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland