Grabesstille (Maura Isles / Jane Rizzoli 9) : Maura Isles / Jane Rizzoli

  • von Tess Gerritsen
  • Sprecher: Mechthild Großmann
  • Serie: Maura Isles / Jane Rizzoli
  • 12 Std. 17 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Wohliger Schauer oder nackte Angst? Was, wenn die Geistergeschichten Ihrer Kindheit wahr würden? Jahraus, jahrein werden sie an den schrecklichen Tag erinnert, da in einem kleinen Restaurant in Chinatown ein Amokläufer ihre Angehörigen hinrichtete. Doch wer schreibt die Briefe, die besagen, dass der wahre Täter noch immer nicht gefasst sei? Erst als neunzehn Jahre später bei einer Stadtführung durch Boston die Leiche einer Frau gefunden wird, die mit einem antiken chinesischen Ritualschwert verstümmelt wurde, wird der alte Fall wiederaufgerollt. Und nicht immer haben Jane Rizzoli und Maura Isles bei den Ermittlungen das Gefühl, es mit einem leibhaftigen Gegner aus Fleisch und Blut zu tun zu haben...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Anstrengend...

Ich bin ein Gerritsen-Fan und eigentlich auch ein Fan dieser herben Erzähl-Stimmen, wie von Franziska Pigulla. Ich hatte die Hörprobe zunächst ganz gut gefunden, aber ein ganzes Buch mit Frau Großmann muß ich nicht noch einmal haben.

Dieser Krimi ist ja von der Handlung her schon ziemlich bemüht, aber was sehr anstrengend ist, die die Erzählweise von Mechthild Großmann. Unter Rizzoli stellt man sich ja gemeinhin eine aktive Frau mit Power, Dynamik und Schnelligkeit vor, während Maura Isles ggf. die gesetztere Person ist.

Mechthild Großmann verleiht Rizzoli hier eine getragene Art zu reden, oftmals am Rande des Beladenseins mit dem Elend der Welt, dauer-überarbeitet und am Rande des Einschlafens - sehr ähnlich auch die Darstellung von Maura Isles.

Für mich war es daher eine extrem schlechte Umsetzung der Protagonisten. Die Stimm-Modulation von Mechthild Großmann reicht um Längen nicht an Franziska Pigulla heran. Jede Stimmanhebung oder -senkung kommt bei Mechthild Großmann einer Anstrengung gleich, die man als Hörer schon fast körperlich miterlebt und die Luft anhält, ob sie den Satz noch zu Ende schafft, bis sie wieder in ihre depressive Vortragsart zurückfallen "darf".

2 Sterne für die Story, leider keinen für Frau Großmann.
Lesen Sie weiter...

- Galja

Trotz Sprecherin ein gutes Hörbuch

Die Geschichte liefert eine insgesamt recht gute Unterhaltung wie ich es von einem Hörbuch erwarte, das ich nebenbei bei der Zug- oder Autofahrt höre - allerdings ohne den großen "Wow"-Effekt, wie ihn beispielsweise die ersten Isles/Rizzoli-Bücher hatten. Trotzdem ist es interessant, wie es mit den Figuren weitergeht und langweilig wird einem dabei nicht.
Allerding gebe ich zu, man muss schon ein Fan der Reihe sein, um dieses Hörbuch durchzustehen. Ich möchte Fr. Großmann wirklich nicht zu nahe treten, aber für diese Art von Hörbüchern ist sie eine totale Fehlbesetzung. Bitte, liebes Audible-Team, wenn euch Eure Kunden nur ein bisschen was bedeuten: wirkt auf den Verlag ein, dass künftig ein anderer Sprecher die Aufgabe übernimmt!!!
Lesen Sie weiter...

- Wolfgang Uhl

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 07.03.2012
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland