Hirngespenster

  • von Ivonne Keller
  • Sprecher: Vera Teltz
  • 11 Std. 36 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Als Silvie nach einem Unfall erwacht, ist die einst so lebenslustige Frau gefangen in ihrem eigenen Körper. Ihre Schwester Anna, die seit Jahren kurz vor einem Zusammenbruch stand, scheint verschwunden - und die Frau, die sie so liebevoll pflegt, hat Silvie über Jahre als gefährliche Rivalin gesehen.

weiterlesen

Kritikerstimmen


Selten haben ich einen derart gruseligen, Grauen erregend atmosphärisch dichten Roman gelesen.
-- Bücherspiegel

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

volle Punktzahl. alles richtig gemacht.

Eine unspektakuläre Geschichte so ungemein spannend zu erzählen, dass man meint von der Stimmung her in einem Psychothriller zu sein, das schafft ein (e) Autor(in) nicht alle Tage. die Autorin zeichnet angenehm menschliche Figuren mit Fehlern und Schwächen die nicht im entferntesten aufgesetzt oder unrealistisch wirken. Und trotzdem oder gerade deswegen berühren mich die Schicksale weil es einfach alles im Bereich des möglichen liegt. So könnten Mensche, die man selbst kennt, agieren, vielleicht sogar man selbst wenn man in solche Situationen gerät. Keiner ist nur zum Liebhaben nett, keiner ist nur böse/Kotzbrocken. Keine Sekunde kommt Langeweile auf, bis zum Schluss die Auflösung dem Buch noch eine weitere Dimension gibt. Aha Effekt inklusive.

Also insoweit stimmt schon Mal alles. Wenn überhaupt etwas an diesem Hörbuch noch besser ist als Story und die Zeichnung der Figuren dann ist es die Erzählerin. Sie gehört für mich zur allerersten Garnitur. Sie arbeitet nicht mit Stimmverfremdung, um die unterschiedlichen Figuren zu charakterisieren, das hat sie gar nicht nötig. Es sind vielmehr so fein dosierte Nuancen, dass die Menschen deutlich aus dem Buch hervor treten und man jederzeit weiß um wenn es sich gerade handelt; auch wenn man große Teile des Buches beim Fahren hört.
Sie versteht es, Spannung aufzubauen und Gefühle deutlich zu machen ohne jemals übertrieben zu betonen. Umwerfend charmant wie sie mit russischem Akzent eine Nebenfigur unverzichtbar macht. Ein gutes Buch durch eine überragende Sprecherin noch besser gemacht. Ganz große Klasse Vera Teltz!
Lesen Sie weiter...

- Chris Neis

Spannend aufgebaut, toll erzählt, geniales Ende

Was für eine Vorstellung. Silvie weiß noch, dass sie einen Unfall hatte. Als sie wieder zu Bewusstsein kommt, befindet sie sich als Pflegefall bei ihrem eigenen Mann, der mittlerweile seine Jugendliebe (ihre größte Rivalin) geheiratet hat. Beide kümmern sich rührend um sie, füttern sie, legen sie schlafen, decken sie liebevoll zu. Und sie küssen sich vor ihren Augen. Was für eine Vorstellung. Und sie ist nicht einmal in der Lage, irgendetwas zu sagen. Außer Ahhh und Ohhhh bekommt sie einfach nichts über ihre Lippen.

Die Story wird aus den verschiedenen Perspektiven der Protagonisten erzählt. Dadurch lernt man die Personen sehr gut kennen und fragt sich zunehmend, was denn nun wirklich passiert ist? Was um alles in der Welt ist ihr widerfahren und wie ist sie in diese fatale Lage geraten? Denn eins wird immer gewisser: Irgendetwas stimmt da nimmt.

Die Auflösung fand ich dann so richtig überraschend und sehr, sehr gut.

Vera Teltz als Sprecherin fand ich auch sehr gut und passend. Bis auf die Ahhhs und die Ohhhs fand ich ihre Leistung genial.
Lesen Sie weiter...

- Ute

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 29.06.2017
  • Verlag: Audible Studios