In der Schwebe

  • von Tess Gerritsen
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • 13 Std. 53 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die begabte Medizinwissenschaftlerin Emma Watson forscht auf einer Weltraumstation und entdeckt seltsame Zellen im All. Sie vermehren sich mit rasanter Geschwindigkeit, befallen Weltraumforscher und verursachen eine Krankheit, die zum qualvollen Tod führt. Der Versuch der NASA, Emmas Team zurückzuholen, mündet in einer Katastrophe - und die Killer-Mikroben bedrohen nun auch die Menschen auf der Erde. Doch Emma kreist den schier unbesiegbaren Gegner ein.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Viel Science, wenig Story

Wikipedia listet diesen Titel unter "Medical Thriller". Streckenweise hatte ich den Eindruck, "Medical Horror" wäre passender, denn Mrs. Gerritsen schwelgt ausgiebig in äußerst splatterigen Schilderungen des Ablebens diverser Protagonisten. Leider sind das aber auch die einzigen echten Höhepunkte des Buches, da der Plot ansonsten ziemlich auf der Stelle tritt. So dient der gesamte erste Teil ausschließlich der Einführung der äußerst zahlreichen Charaktere. Teil 2 bietet mit der Aufklärung der Hintergründe zwar anfangs Ansätze einer spannenden Story, entwickelt sich dann aber - trotz Gerritsens naturwissenschaftlichem Fokus - allzu fantastisch. Einen gewissen Unterhaltungswert haben hingegen die vielen medizinischen Details, die Gerritsen großzügig ausbreitet. Wer Spaß an Medizin oder Biologie hat, der könnte mit dem Buch glücklich werden. Wer hingegen eine Story im Stile von Rizolli/Isles erwartet, wird sich hier eher langweilen.
Lesen Sie weiter...

- Rene Wynands "rwy101"

Mal ein bisschen Science Fiction

Diesmal was anderes von Tess Gerritsen: Ein Krimi mit einem gutem Schuss Science Fiction, so eine Art Akte-X ;) Ob das jedem gefällt? Mir hat es, aber ich bin auch sonst der Science Fiction nicht abgetan.
Die Story braucht eine gewisse Zeit um in Fahrt zu kommen, wird dann aber immer spannender, wenn auch nicht wirklich tiefgründig. Einige Beteiligten kommen immer nur am Rande vor, so das am Ende es einem vorkommt das sie nur dabei waren, weil noch paar Seiten im Buch gefehlt haben, obwohl sie am Ende eine wichtige Aufgabe erfüllt haben. Aber insgesamt fand ich das Buch gut.
Lesen Sie weiter...

- Flabig

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 24.02.2012
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland