Inferno (Robert Langdon 4) : Robert Langdon

  • von Dan Brown
  • Sprecher: Wolfgang Pampel
  • Serie: Robert Langdon
  • 16 Std. 51 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Dan Brown ist zurück - und mit ihm sein Held Robert Langdon, der schon mit "Illuminati", "Sakrileg" und "Das verlorene Symbol" Millionen begeisterte und mit kontroversen Themen global für Schlagzeilen gesorgt hat. Das weltweite Erscheinen des neuen Thrillers "Inferno" markiert Robert Langdons Rückkehr nach Europa. Der Symbolforscher aus Harvard wird in Italien mit Geheimnissen, Rätseln und einer Verschwörung konfrontiert, die ihre Wurzeln in einem der berühmtesten und dunkelsten Meisterwerke der Literatur haben: Dantes "Göttlicher Komödie". Und je intensiver Robert Langdon die immer gefährlicher werdende Spur verfolgt, umso deutlicher zeichnet sich die bedrohliche Erkenntnis ab, was Dantes Werk für die Gegenwart und Zukunft bereithält.
Mit "Inferno" setzt Dan Brown eine Erfolgsgeschichte fort, die alle Rekorde bricht. "Sakrileg", der zweite Roman um Robert Langdon, verkaufte über 81 Millionen Exemplare und gehört zu den zehn meist gelesenen Büchern neben der Bibel, "Harry Potter" und "Vom Winde verweht". Im deutschsprachigen Raum zählt Dan Brown mit über 16,5 Millionen verkauften Exemplaren zu den absoluten Spitzenreitern.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Professor Robert Langdon begibt sich endlich wieder auf SchnitzeljagdVor Dan Brown war die Berufsbezeichnung Symbologe ungefähr so aufregend wie ein Käsebrot. Doch seit er Harvard-Professor Robert Langdon in "Illuminati" atemlos durch Rom und Paris auf der Suche nach Hinweisen in den großen Werken der Kunst hetzen ließ, ist die ganze Welt im Schnitzeljagd-Fieber.
"Inferno" ist Langdons vierter Fall. Sein Wegweiser auf der Jagd nach einem weltverändernden Geheimnis ist diesmal Dantes Göttliche Komödie, die ihn immer näher an einen scheinbar Verrückten führt, der nichts Gutes im Sinn hat. Das ungekürzte Hörbuch mit Wolfgang Pampel als Sprecher fängt die atemlose Spannung und das Puzzlespiel um die Hinweise grandios ein. Damit wird er Dan Browns berühmtem Thriller-Erzählstil mehr als gerecht.
Der Bestseller-Autor verwebt in "Inferno" wieder Fakten mit Fiktion. Er zeichnet Langdon als zugänglichen Charakter mit angenehmer Eierkopf-Attitüde und weckt die Lust an Geschichte und Hochkultur. Eine Mischung, die erneut Millionen begeistert.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

übliche Schnitzeljagd mit permanenten Monologen

Dan Brown ist , was seine Recherchekünste angeht, natürlich hinlänglich bekannt, aber dieses mal übertreibt er wirklich! Auf der Flucht vor unbekannten Gegnern werden 80% der Zeit nicht mit der Handlung verbracht sondern mit viel zu langen Monologen über Kunst und Geschichte. Man hat hier den Eindruck, der eigentliche Krimi dient als Rahmenhandlung für die , in meinem Falle diesmal unerträglichen Belehrungen Langdons über Gott und die Welt. Nach 12 Stunden Hören sind sage und schreibe gerade mal 12 Stunden Handlung vollzogen, aber dafür mindestens drei Bücher italienische Kirchen-und Museumsführer zusammengefasst. Erstmals hatte ich dem neuen Brown entgegengefiebert;allerdings hatte ich eine Thriller erwartet und keine Museumsführung.
Lesen Sie weiter...

- Taufik

Als "Marco Polo Reiseführer" sicher lesenswert

Die ersten ca. 8 Stunden dieses Hörbuchs beschreiben im wesentlichen die Flucht der Helden vor Ihren Verfolgern. An sich schon sehr ausschweifend, wird das ganze zur Qual, wenn diese Verfolgungsjagd vermeintlich nur den Sinn hat immer wieder auf neue historische Bauwerke, geschichtliche Hintergründe etc. an denen sich der Verfolgte gerade befindet, hinzuweisen.
Ich hatte mir ein Hörbuch der Kategorie "Thriller" gekauft und keinen Reiseführer oder ein geschichtliches Nachschlagewerk.
Erstmalig war ich nahe daran ein Hörbuch abzubrechen. Nach dem Motto: irgendwann muss sich doch ein "Dan Brown Feeling" einstellen habe ich das Buch dann doch bis zum Ende gehört. Dies war ein Fehler - da ich schlußendlich auch noch von dem mehr als flachen Schluß enttäuscht wurde.
Nachdem hier schon sehr kontrovers über den Sprecher dikutiert wurde auch hierzu noch eine Anmerkung: Aus meiner Sicht ist Wolfgang Pampel eine sehr gute Besetzung für dieses Hörbuch - einzig der Text ist einfach schlecht.
Fazit: Selbst der eine Stern der Bewertung ist aus meiner Sicht sehr wohlwollend.
Lesen Sie weiter...

- R.Stigler

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 08.05.2013
  • Verlag: Lübbe Audio