Japan Inc.

  • von Karl Pilny
  • Sprecher: Frank Arnold
  • 24 Std. 1 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Atomenergie, bakteriologische Kampfmittel, die japanische Mafia der Yakuza, eine Geiselnahme im Shanghai World Financial Center - wir schreiben das Jahr 1 nach der Katastrophe von Fukushima im März 2011. Die alte Rivalität zwischen Japan, China und Korea findet durch die Tatsache, dass sich Nippon nach Fukushima noch schneller im Sinkflug befindet, neue Nahrung und befeuert den Nationalismus auf allen Seiten. Während eines Empfangs im spektakulären Wolkenkratzer des Shanghai World Financial Center bringen chinesische Studenten 300 Geiseln in ihre Gewalt, um auf die noch immer ungesühnten japanischen Kriegsverbrechen in Nanking 1937 und im Zweiten Weltkrieg aufmerksam zu machen. Insbesondere wollen sie auf die Menschenversuche der ominösen "Einheit 731" hinweisen, deren Forschungsergebnisse bis heute Verwendung finden. Welche Rolle spielen hierbei die Waguni, ein verschwörerisches Netzwerk aus Wirtschaftsführern, Teilen des Militärs und nicht zuletzt der mächtigen Yakuza in Japan? Die Welt steht am Rand einer militärischen Eskalation. Nur der Anwalt Jeremy Gouldens, der eigentlich seine verschleppte Liebe, Cathy Wong, aus den Klauen der Mafia befreien will, kann sie aufhalten.
Karl Pilny ist mit "Japan Inc." ein Politthriller der Extraklasse gelungen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Interessante Fakten – solide erzählt

Im Epilog nennt sich Verfasser Karl Pilny einen "Thriller-Autor" – doch das ist er nicht. Ehr ein solider Erzähler, der die Dramaturgie politischer Spannungsliteratur verstanden hat und entsprechend einsetzt. Weniger die Handlung macht dieses Buch interessant, vielmehr sind es die historischen Fakten über japanische Kriegsverbrechen in Nanking und der Mandschurei, die für viele Leser neu sein dürften. Allerdings wiederholt Pilny wieder und immer wieder dieselben Gräuel-Schilderungen, bis selbst der geneigte Leser die Lust verliert. Ein Konstruktionsfehler dieses Hörbuchs: Das Glossar japanischer Ausdrücke wird am Schluss verlesen – am Anfang wäre es für das weitere Verständnis der Handlung wesentlich hilfreicher.
Lesen Sie weiter...

- Flyboy01

Gelungener Thriller über den Ostasiatischen Raum

Karl Pilny hat hier einen gelungenen Thriller mit fundiertem Hintergrund zu einem Teil der japanischen Vergangenheit vorgelegt. Er spielt in der allernächsten Zukunft und behandelt ausführlich japanische Kriegsverbrechen, die als Hintergrund zu einem Terrorplot dienen. Mich hat die Story über die komplette Zeit gefesselt, einzig einige wirklich nervigen Charaktere (z.B die aktuelle Freundin des Protagonisten) sorgten für Stirnrunzeln.
Die Lesung durch Frank Arnold geht auch in Ordnung, für meinen Geschmack sind allerdings insbesondere die weiblichen Rollen etwas überzeichnet intoniert. Geschmackssache.
Unterm Strich aber eine wirkliche Empfehlung.
Lesen Sie weiter...

- Stefan

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 27.02.2012
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland