Jihad

  • von Peter Brendt
  • Sprecher: Markus Kästle
  • 11 Std. 43 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

2011: Genau zehn Jahre nach dem Terroranschlag auf das New Yorker World Trade Center regnen Trümmer und brennende Flugzeugteile auf Mekka herab und richten fürchterliche Zerstörungen an. Die Welt begreift, dass eine neue Terrororganisation auf den Plan getreten ist, die den islamischen Terror von Al Kaida und ihren Verbündeten mit gleichen Mitteln beantwortet. Feuer und Schwert nennt sich diese neue Gruppe, doch wie die rasch auf sie angesetzten internationalen Geheimdienstler schnell feststellen, hat der Anschlag auf Mekka keine abschreckende Wirkung, sondern löst neue Racheaktionen aus. Eine biologische Waffe und weitere entführte Flugzeuge werden auf ein Ziel angesetzt, das die christlichen Länder ins Herz treffen soll, während Feuer und Schwert in der Zwischenzeit in Kommandounternehmen Osama bin Laden und andere Terrorführer hinrichten lässt. Die vereinten Geheimdienstler aus Deutschland, den USA, Südafrika und Saudi Arabien versuchen, in einem Wettlauf gegen die Zeit eine weitere Eskalation des Schreckens zu verhindern, die darin gipfelt, dass in Tripolis eine Atombombe gezündet werden soll...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Amüsant und spannend-Prima für Zug und Flug

OK, wir haben es hier nicht mit Weltliteratur zu tun, aber es ist ein prima Thriller der den Hörer wirklich fesselt. Ich hab es innerhalb von zwei Tagen angehört, sogar auf dem Pferd hab ich die Horchis aufbehalten...was eigentlich nicht meine Gewohnheit ist.
Ich kann das Hörbuch als kurzweiligen Zeitvertreib wirklich empfehlen. Es ist sehr angenehm, einmal keie US-Superhelden à la Jack Reacher oder Mitch Rapp zu haben. Nicht etwa, das ich Reacher und Rapp nicht gerne im Flugzeug oder im Zug schmöckere/höre, aber die Jihad-Equip ist unterhaltsamer und nicht so übermenschlich.
Die Story ist denkbar. Die Ansätze der Akteure einmal den klassischen Terroristen zu zeigen, was sie ihren Opfern antun und es ihnen heimzuzahlen sind denkbar und "menschlich". Das Buch ist nicht unwahrscheinlich oder unglaubwürdig.
Was mich einzig geärgert hat, ist der Sprecher: In Gottes Namen, es sind "Paschtunen" und nicht "Putschtanen" oder "Paschunen" oder wie auch immer der Sprecher M.Kästle kreative wurde. Und -"Hallo, ich habe Allgemeinbildung" ... es handelt sich immer noch um das "Diplomatische Korps" in der phonetischen Umschrift [koːɐ̯]. Man muss nicht immer gleich alles anglizieren! Also abgeswehen vom Sprecher, dem ich am liebsten ein paar Strafpunkte verpassen würde, wenn er afghanische Stämme und Völkerschaften massakriert, kann ich das Hörbuch wirklich nur empfehlen.
Lesen Sie weiter...

- Leseratte

Ungefähr so Spannend wie das Heute Journal

Tut mir leid - aber die Aneinanderreihung von Ereignissen mit Zeitangabe in Ortszeit und Greenwich Zeit, die tabellarische Aufzählung der Ereignisse und der Erzählstil haben mich nicht besonders gepackt.
Langweilig - lieblos und fantasielos inszeniert. Es fehlt ein großer Bogen für die ganze Geschichte - sie wurde wie eine Exel-Tabelle vorgetragen. Hat mir jedenfalls keinen Spaß gemacht. Schade - aber das war nicht nach meinem Geschmack.
Lesen Sie weiter...

- funnybubbles

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 18.03.2011
  • Verlag: Action Verlag