Kill Shot (Tesseract 4) : Tesseract

  • von Tom Wood
  • Sprecher: Carsten Wilhelm
  • Serie: Tesseract
  • 13 Std. 34 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Victor ist der perfekte Auftragsmörder. Er ist das anonyme Gesicht in der Menge, der Mann, den man nicht wahrnimmt - bis es zu spät ist. Doch nun bittet ihn ein alter Bekannter um Hilfe, und zum ersten Mal besteht Victors Auftrag nicht darin, jemanden zu töten, sondern zu beschützen: die junge Giselle, Stieftochter einer russischen Unterweltgröße. Von seinen Verfolgern gnadenlos durch ganz London gejagt, muss Victor alles riskieren. Und jeder seiner Schritte lockt die Gefahr näher an Giselle, deren Leben er um jeden Preis schützen muss...

weiterlesen

Kritikerstimmen


Ein faszinierender Anti-Held!
-- Publishers Weekly

Jack Reacher meets Thomas Crown in diesem elektrisierenden Thriller.
-- Simon Kernick

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Die Entdeckung eines komplexen Charakters

Erst mal durchatmen. Hätte ich Tesseract gelesen (nicht gehört), dann würde ich einen Charakter wie Victor kaum glauben können. Es ist Wilhelms erstaunliche Begabung, diese Figur so zu interpretieren, als ob es sie wirklich geben könnte. Wahnsinn, ich bin zutiefst beeindruckt. Daher betrachte ich das Ganze mal genauer:

Tesseract 4 ist die Erweiterung des paradoxen Charakters in Victor. Victor ist nicht einfach nur einer der coolsten Protagonisten die mir je begegnet sind. Er ist auch einer der komplexesten. Und das ist erstaunlich. Denn vordergründig ist Victor einfach. Seine Prinzipien sind sauber und authentisch von Wood herausgearbeitet. Doch genau das macht den Charakter so anspruchsvoll, was wiederum Wood's geniale Leistung ist: Victor ist einerseits unablässig geradlinig und tödlich. Andererseits verliert man zu keinem einzigen Zeitpunkt das Gefühl, dass in ihm etwas Menschliches tief vergraben liegt. Eine echte Entdeckungsreise für den Zuhörer. Ständig hinterfrage ich die Figur. Wer ist Victor? Sobald ich denke, ihn verstanden zu haben, überrascht er mich mit Zügen spitzfindiger Abmachungstreue oder sentimentalen Anklängen romantischer Gedanken an vergangene Tage. Eines jedenfalls ist gewiss: Ich liebe Victor's Intelligenz. Seine Art zu denken, seine Art die Gegner (und dadurch mich) zu überraschen, seine Art abzuwägen. Garantiert anhaltende Unvorhersehbarkeit!

Die Architektur des Handlungsablaufs ist Wood außerordentlich gelungen. Tesseract 4 grenzt sich allerdings von den vorherigen Teilen durch erhöten Bedarf an Gewalt ab. Im Grunde hat der Plot und die Schreibe das Potenzial von "John Wick", die Cooleness von "Equalizer" und das intelligente Naturell der neuen Bond-Filme (mit Daniel Craig). In keiner anderen Story-Serie sind die Entscheidungen und Handlungen des Helden so gut seziert und motiviert wie bei Tesseract. Alles, wirklich alles ist plausibel dargelegt und Victor's unmittelbare Gedanken sind dem Hörer stets transparent. Erstaunlich auch: Kampfszenen sind so plastisch beschrieben, dass man sich seehr gut vorstellen kann, was gerade passiert...

So oder so, die erfolgreiche Umsetzung von Victor steht und fällt mit dem Sprecher. Carsten Wilhem ist der einzige Sprecher, der Victor glaubhaft transportieren kann. Großartige Leistung. Ich halte Tim Wood + Leo Strohm (Übersetzer) + Carsten Wilhelm bereits für unzertrennlich. Krasse Nummer!
Lesen Sie weiter...

- Tobias

Victor macht Fehler und zeigt Gefühle

Auch der vierte Teil verdient volle 5 Sterne, denn das Hörbuch hat mich genauso gefesselt wie seine Vorgänger. Ich musste mich zwingen immer wieder Pausen einzulegen, sonst hätte ich es noch am Erscheinungstag durchgehört.

Dennoch muss ich zugeben, dass mir der dritte deutlich besser gefiel. Die Story war deutlich raffinierter und der Leser wurde wirklich bis zum Finale komplett im dunklen gelassen. Zudem beeindruckte Victor im dritten Teil noch stärker als in den vorangegangenen Teilen mit seinen genialen Fähigkeiten.

Zum vierten Teil: Wenn ich ehrlich bin dann ist die eigentliche Story nicht mal sonderlich originell, es fehlt das perfide aus Teil 3. Victor's Fähigkeiten wurden zudem offenbar deutlich gestutzt. Wir erleben einen Victor, der Fehler macht - sowohl aufs Körperliche bezogen als auch auf seinen Verstand. Auch beginnt er Gefühle zu zeigen. Er ist nicht mehr so ganz die Maschine aus dem ersten und zweiten Teil, die sich alles menschliche, das ihn behindern könnte, abtrainiert hat. Mir persönlich gefiel der ursprüngliche Victor besser.

Und trotzdem, auch der vierte Teil ist ein einzigartiges Erlebnis. Leider bleibt mir jetzt schon nichts anderes mehr übrig als auf den fünften Teil zu warten.
Lesen Sie weiter...

- kthesun

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 16.03.2015
  • Verlag: Ronin - Hörverlag